Partner

Vorschau

 

   

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Nächste Termine

29.03.2015 Finalrunde Breitensportpokal Bützow
11.04.2015 6. Ranglistenturnier U11/U15/U19 Neubrandenburg
19.04.2015 Halbfinale Landespokal: 1. und 2. Mannschaft Güstrow/Schwerin

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---

 


 

30.04.2015: Neue Mannschaftkleidung

Eine wichtige Information zur Mannschaftkleidung für die kommende Saison:

Die Größenmuster für die Mannschaftskleidung (Polo, T-Shirt, Hoody, Jacke und Hose) liegen LETZTMALIG!!! im Training am Freitag, den 08.05.2015 zur Anprobe bereit. Bestellliste dazu sind ebenfalls vorhanden. Es gibt Möglichkeiten auch Nachbestellungen zu tätigen.

 
30.03.2015: Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord

Am vergangenen Wochenende fand im Hamburger Leistungszentrum für Badminton die Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord statt. Unsere 1. Mannschaft trat die Reise nach Hamburg zwar als Außenseiter an, wollte aber das Land MVP würdig vertreten. Weitere Teilnehmer waren PSV Bremen, SV Berliner Brauereien, SV Veldhausen, SV Anhalt Bobbau, ATSV Stockelsdorf und der gastgebende Horner TV. Die Spiele wurden, im Jahr der Konsolidierung der überregionalen Ligen, in einem neuen Modus ausgetragen. 

Nach der Begrüßung durch den Oberschiedsrichter wurden durch die Mannschaftsleiter die beiden Gruppen gelost. Es gab keine Setzplätze im Lostopf. Der GSC 09 fand sich in der 3er Gruppe mit den Mannschaften ATSV Stockelsdorf und SV Veldhausen wieder. Die 4er Gruppe schmückten die Vertreter aus Berlin, Hamburg, Bremen und Bobbau.

Nach dem traditionellen Kraftkreis hieß der erste Gegner Stockelsdorf. Das Team ist bereits aus der Aufstiegsrunde 2013/2014 bekannt. Seinerzeit lautete der Endstand 7:1 für Stockelsdorf. Diesmal wollte man es besser machen, gegen ein Team das unter anderem mit dem Norddeutschen Meister im Mixed und spielstarken erfahrenen Spieler gespickt war. Die Spiele waren eröffnet. Die Damen hatten, wie erwartet, keinen leichten Stand. Im Damendoppel kämpften Kerstin/Ulrike aufopferungsvoll, mussten aber leider eine Niederlage hinnehmen. Cindy stand im Dameneinzel einer schier unbezwingbaren Gegnerin gegenüber. Im 1. Herrendoppel fanden André/Renè nur schwer ins Spiel. Das kann auf dem Niveau leider ganz schnell nach hinten losgehen, so dass der erste Durchgang schnell an den Gegner ging. Im 2. Satz kamen sie besser rein, hatten das Glück nicht auf der Habenseite und unterlagen mit 19:21. Im 2. Herrendoppel fanden Berti/Matze überhaupt nicht ins Spiel, blieben hinter ihren Möglichkeiten zurück und unterlagen klar in 2 Sätzen. Zwischenstand 4:0 für Stockelsdorf. Das Mixed durch Familie Wiechmann konnte im Vorjahr noch punkten. Diesmal musste der Sieg des Gegners anerkannt werden. Berti hatte 3. Herreneinzel gegen ein Stockelsdorfer Konditionswunder das Nachsehen. Renè, der das Spitzeinzel bestritt, hielt das Spiel lange offen, konnte aber jeweils zum Satzende nicht die nötigen Punkte einfahren. Auch hier hieß der Sieger Stockelsdorf. Im letzten Spiel der Begegnung (2. Herreneinzel) ging Matze an den Start. Nach anfänglich zu weichen Schlägen fand er immer besser ins Spiel und konnte Satz eins gewinnen. Nachdem der 2. Durchgang an den Gegner ging, konnte im dritten ein Matchball abgewehrt werden um danach den eigenen zu verwerten. Endstand 7:1.

Eine Pause wurde der Mannschaft nicht gegönnt und es ging sofort gegen den SV Veldhausen aus Niedersachsen. Mit leicht variierter Aufstellung ging man ins Rennen. Das erste Herrendoppel wurde durch André/Renè letztlich in kämpferisch überzeugender Manier gewonnen. Das Damendoppel mit Ulrike/Cindy ging an den Kontrahenten aus Veldhausen. Im 2. Herrendoppel kamen Berti/Matze diesmal besser ins Spiel, mussten aber eine denkbar knappe 2-Satz Niederlage hinnehmen. Das anschließende Mixed wurde durch Kerstin/André letztlich souverän gewonnen. Zwischenstand nach 4 Spielen 2:2. Das Dameneinzel war leider wieder eine klare Sache für Veldhausen. In den abschließenden drei Herreneinzeln hatten Renè, Berti und Matze keine leichten Aufgaben. Renè konnte dem druckvollen Spiel seines Gegners an diesem Tag kaum etwas entgegensetzen und unterlag. Berti stand, ähnlich wie Cindy im Dameneinzel, auf verlorenem Posten. Matze konnte das 2. Herreneinzel lange offen halten aber die entscheidenden Punkte zum Ende nicht einfahren. Somit auch hier eine knappe 2-Satz Niederlage. Endstand 6:2. 

Damit war das Abenteuer Aufstiegsrunde beendet. Man kämpfte aufopferungsvoll, blieb am Ende aber leider erfolglos und streng genommen auch etwas hinter den eigenen Möglichkeiten. Für das Team waren am Start: Ulrike, Cindy, Kerstin, André, Renè, Berti und Matze, die beiden Spielfrauen Laura und Antje. In Gedanken anwesend war auch Jana.

Grundsätzlich ist zu resümieren, dass es mehr Wettkampferfahrung auf diesem Niveau braucht um bei den Aufstiegsspielen zur Oberliga eine bessere Figur zu machen. Das dürfte aber jedem Verein aus dem Landesverband MVP so ergehen.

Nächstes Event für die Mannschaft die Pokalverteidigung. Das Halbfinale findet am 19.04.2015 in eigener Halle statt.

 
27.03.2015: Kreismeisterschaft Kinder und Jugend

Am Samstag, den 21.03.2015, trafen sich die Badmintonvereine GSC 09, TSV Bützow, PSV Rostock, Neubukow und Schwaaner SV in Güstrow in der Kessiner halle zur jährlichen Kreismeisterschaft des Landkreises und Stadt Rostock. Es nahmen insgesamt genau 50 Spielerinnen und Spieler teil und es wurden 109 Spiele ausgetragen. Dabei musste bei 21 Spielen ein dirtter Satz gespielt werden.

Der GSC 09 belegte insgesamt fünf 1. Plätze, sechs 2. Plätz sowie zwei 3. Plätze. Der TSV Bützwow erhielt drei 1. Plätze, einen 2. Platz und drei 3. Plätze. Der PSV Rostock hatte einen 1. Platz, einen 2. Platz und einen 3. Platz zu ehren, während der Verein aus Neubukow zwei 1. Plätze und einen 3. Platz vorzeigen konnte. Der Schwaaner SV erreichte zwei 2. Plätze. Am stärksten und am erfolgreichsten war somit der GSC 09.

Es wurde in den Altersklassen U11, U13, U15 und U17 gespielt, teilweise legte man zwei Altersklassen wegen mangelnden Spielern zusanmen, die bei der Siegerehrung natürlich wieder getrennt wurden. Am vergangenen Samstag wurden spannende Spiele ausgetragen, bei der Siegerehrung gab es Urkunden und Medaillen für alle drei ersten Plätze. Für ein bisschen Geld konnte man sich zwischendurch eine warme Mahlzeit, Kuchen und Getränke kaufen.

- Paula Rätke

 
23.03.2015: Ankündigung Aufstiegsspiele Oberliga Nord

Am kommenden Wochenende wird in Hamburg Horn die Aufstiegrunde zur Oberliga Nord ausgetragen. Die diesjährigen Spiele finden nach Zusammenlegung der Oberliga Nord in einem neuen Modus statt, in dem aus 8 teilnehmenden Mannschaften die 3 Aufsteiger ausgespielt werden. Mit Vertreten ist - wie im Vorjahr - die 1. Mannschaft des GSC. Die Mannschaft ist nach dem wiederholten Titelgewinn hoch motiviert, auch wenn die Chancen auf einen der 3 Aufstiegsplätze eher Außenseiterchancen sind, will man sich gut verkaufen und die vermeintlichen Favoriten spürbar ärgern.

Drückt der Mannschaft die Daumen! Besucher sind natürlich gern gesehen: Sporthalle Alter Teichweg 22049 Hamburg!

 

 
09.03.2015: Breitensportpokal Halbfinale

Am gestrigen Sonntag fand in Anklam das Halbfinale des neu gegründeten Breitensportpokals statt. Die Mannschaft des GSC III startete im für sie ungewohnt 5er Spielsystem, in dem je Disziplin ein Spiel durchgeführt wird.

In der ersten Partei hieß der Gegner BSV Einheit Greifswald III. In der packenden Begegnung ging es sehr eng zu. Die Entscheidung über den Sieger fiel erst in der letzten Partie. Das Herrendoppel ging bereits über die maximale Distanz von 3 Sätzen mit dem besseren Ende für den Kontrahenten aus Greifswald. Das Damendoppel wurde ein wenig überraschend von den GSC Mädels eingefahren, Ausgleich. Im Herreneinzel sorgte Torge mit einer kämpferischen Leistung für Spannung und holte teilweise große Rückstände immer wieder auf. Am Ende reichte es leider nicht und er musste sich nach 3 Sätzen geschlagen geben. Im Mixed stellten sich Martina und Fred nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten auf ihre Gegner ein und gewannen souverän. Das Dameneinzel musste die Entscheidung bringen. Die Greifswalder nutzten ihre Stärke und fuhren den Sieg ein. Am Ende ein 2:3 aus Sicht des GSC.

In der zweiten Partie gegen die SG Demmin/Anklam wollte man es besser machen und es gelang. Alle Spiele wurden deutlich für den GSC entschieden. Nur das Dameneinzel ging nach 3 umkämpften Sätzen an die Gastgeber. Am Ende stand aber ein souveräner 4:1 Sieg zu Buche.

In der letzten Partie gegen die 2. Garde der SG Bützow/Neubrandenburg musste ein Sieg her, damit die Qualifikation für das Pokalfinale erreicht werden konnte, erwartungsgemäß ein schwieriges Unterfangen. So gestaltete sich der Spielverlauf leider auch. Das Damendoppel konnte, wenn auch etwas überraschend, gewonnen werden. Das Herrendoppel kämpfte aufopferungsvoll, konnte die 3-Satz-Niederlage aber nicht verhindern. Die restlichen 3 Spiele gingen auf das Konto der SG. Die Niederlage, 1:4, wurde damit besiegelt. Damit stand fast, dass der GSC III leider nicht am Pokalfinale in 3 Wochen teilenehmen wird.

Toll präsentierten sich folgende Spieler des Teams: Kati, Jutta, Martina, Sören, Torge, Ricardo und Fred.

 
06.03.2015: Landesmeisterschaften O35

Am vergangenen Sonntag fanden sich die Senioren ab Alterklasse O35 zu den diesjähringen Titelkämpfen des Landes in Greifswald ein. Mit am Start auch einige heiße Eisen des Güstrower SC09. Es ist immer wie schön zu sehen, wie lange unser Sport die Aktiven bis ins hohe Alter begleitet und keinerwegs Motivation und Siegeswille über die Zeit einbüst. 

Erfolgreichster Aktuer auf dem Platz war einmal mehr André, der alle 3 Titel mit nach Hause nehmen konnte. Aber auch die Ergebnisse der andere Spieler können sich sehen lassen. Kämpferisch bissig präsentierte sich Fred, der in seiner Alterklasse erst im Herreneinzlefinale bezwungen werden konnte. Kerstin errang an der Seite von Ulrike im Damendoppel den Silberrang. Auch Matthias und Steffen konnte ihre Spiele offen gestalten und wurden mit Opdestplätzen belohnt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

AK O35
HE: 1. Platz: André, 3. Platz: Matthias
HD: 1. Platz: André/Thomas Paul (GSV98), 3. Platz: Steffen und Matthias
DD: 2. Platz: Kerstin/Ulrike
MX: 1. Platz: Ulrike/André

AK O50
HE: 2. Platz: Fred
HD: 3. Platz: Fred/Detlef Klaar (TSVB)

Alle Platzierten herzlichen Glückwunsch. Haltet die Farben des GSC09 bei den Norddeutschen Meisterschaften genauso hoch.

 
28.02.2015: Ergebnisse Ranglistenturnier U13 / U17

Die Ergebnisse der jungen GSC Akteure vom Wochenende in Schwerin können sich sehen lassen:

Mädcheinzel U13:
3. Platz. Ricarda Jäckel

Jungeneinzel U13:
2. Platz: Luca Wiechmann
3. Platz: Tim Zander

Jungeneinzel U17:
3. Platz: René Munkelt

Mädchendoppel U17:
2. Platz: Julia Brocks/Partnerin

Jungendoppel U17:
2. Platz: Tony Ohde/René Munkelt
3. Platz: Jonas Puttkammer/Lennart Hewelt (Schwerin)

Des weiteren warem am Start: Tim David, Lena Brocks, Oliver Eder.

 
22.02.2015: Saisonergebnisse 2. und 3. Mannschaft

Unsere 2. und 3. Mannschaft griffen an diesem Speiltag in ihren jeweiligen Ligen wieder an und konnten sich respektvoll in Szene setzen.

Die 2. Garde des GSC hatte die gesamte Saison über keinen leichten Stand. Zumal diesmal derGegner vom Greifswalder SV, ihres Zeichens Meisterschaftsanwärter, eine starke Truppe ist. Ohne Respekt betraten die GSC Akteure das Feld und präsentierten sich großartig. Gegen den teilweise höher einzuschätzenden Gegner wäre mit einem Quentchen mehr Glück auch der ein oder andere Satzgewinn drin gewesen. Gerade auch die Nachwuchsspieler des GSC konnten glänzen. So ging die Partie denkbar knapp mit 3:5 verloren. Ein starkes Spiel der 2. Mannschaft. In der 2. Partie des Tages musste man leider eine 2:6 Niederlage gegen die SG Demmin/Anklam hinnehmen. Am letzten Spieltag hat die Zweite Pause, so dass leider die rote Laterne in Güstrow bleibt. Aber Kopf hoch, nächste Saisin wird es besser. Es waren gerade zu Beginn bzw. eigentlich noch vor Beginn der Spielrunde zwei herbe Rückschläge, die die Mannschaft zurückgworfen hat. Im Laufe der Spielzeit konnte der neu formierten Mannschaft ein neuer Funke Teamgeist etabliert werden, der mit Sicherheit seine Früchte tragen wird. Für die Mannschaft waren im Einsatz: Rebecca Jäckel, CArola Meyer, Matthias Jäckel, Steffen Drögmöller, Tony Ohde, René Munkelt, Andreas Hertwig.

Die 3. Mannschaft trat in der Mecklenburg-Liga gegen die Mannschaften der SG Bützow/Neubrandenbrug. Nach starker kämpferischer Leistung konnte ein 3:4 Rückstand noch zu einem verdienten 4:4 Unentschieden gedreht werden. In der zweiten Partie des Tages stand die Sg Stralsund/Saßnitz als Gegner auf der anderen Feldseite. Hier konnte man den Schwung des ersten Spiels mitnehmen und einen sourveränen 6:2 Sieg feiern. Für das Team waren im Einsatz: Jutta Löhndorf-Kotala, Kati Krutthoff, Sören Ebert, Roland Blanck, JOnas Puttkammer, Ricardo Schumacher, Torge Neuß.

 
26.01.2015: 1. Mannschaft erneut Landesmeister

Am gestrigen Sonntag wurde in Ribnitz das letzte Saisonspiel der 1. Mannschaft ausgetragen. Die Ausgangslage war denkbar spannend, denn sowohl der GSC09 selbst als auch Gegner BSC95 Schwerin und Zuschauer BSV Einheit Greifswald konnten je nach Ausgang der Spiele noch den Landesmeistertitel erringen. Denn gewinnt der GSC hat er die Chance auf den erneuten Meistertitel, gewinnt BSC95 Schwerin, sind die Meister. Bei einem Unentschieden ist der BSV Einheit Greifswald der lachende Meister. 

Im ersten Spiel des Tages siegte der BSC95 Schwerin erwartungsgemäß gegen Ribnitz. In der zweiten Begegnung stand der GSC dem BSC95 Schwerin gegenüber. In der Hinrunde gab es an gleicher Stelle ein leistungsgerechtes 4:4. Damit wäre aber heute niemandem geholfen. Mannschaftsleiter Andrè stimmte die Truppe nochmal auf die bevorstehende Aufgabe ein, dann begannen die Spiele. Das 1. Herrendoppel von Landesmeister Andrè und René war ein spannendes Spiel, in dem sich am Ende die Titelträger durchsetzten. Das Damendoppel des GSC hielt gegen den Schwerinerinnen, ebenfalls ihres Zeichens Landesmeisterinnen, gut mit, mussten aber die Niederlage hinnehmen. Im zweiten Doppel zeigten auch Berti und Matze, dass die Herrendoppel die Domäne des GSC sind und fuhren einen sicheren Sieg ein. Somit lautete der "erwartete" Zwischenstand 2:1 für den GSC. Das Dameneinzel entwickelte sich zu einem Duell auf Augenhöhe. Cindy spielte ganz stark auf und gewann den ersten Durchgang unerwartet. In Satz zwei und drei hielt sie gleichwertig dagegen, schaffte die Überraschung am Ende leider nicht. Aber es war ein ganz starker Auftritt der jungen GSC Spielerin. Im parallel stattfindenden Mixed hatten Ulrike und Berti leider nur gegen Ende der Partie gute Szenen, es reichte an diesem Tag leider nicht. So zog der BSC95 mit 3:2 in Front. In den ausstehenden Einzeln musste die Entscheidung fallen. Andrè ließ im zweiten Einzel nichts anbrennen und siegte souverän. Matze tat es ihm im dritten Einzel nach und hatte keine Schwierigkeiten, den 4. so wichtigen Punkt zu holen. Im Spitzeneinzel trat René gegen den amtierenden Landesmeister an. René brauchte nicht lange um sein extrem druckvolles Spiel zu entfalten. Es war eine sehenswerte Begegnung, in der René immer wieder durch seine forsche Spielweise belohnt wurde. Er gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz deutete sich ein Satzausgleich an, doch René kam blendend wieder in Fahrt und konnte den Durchgang für sich entscheiden und somit den 5:3 Sieg klarmachen. Damit war das denkbar Unmögliche geschafft und die Freude kannte keine Grenzen mehr. Denn nun reichte ein Sieg zur Titelverteidigung. Auf dem Feld wurde eine klasse Leistung geboten, aber auch neben dem Platz wurden alle Spieler frenetisch angefeuert. Auch diese Leistung war mindestens den Siegpunkt wert.

Im Spiel gegen Ribnitz musste der Sieg her, damit man den Landesmeistertitel erneut in die Barlachstadt holen kann. Leider war ein Großteil der Spannung raus, so dass die Ergebnisse doch knapper ausfielen als gedacht. Am Ende stand aber ein ungefährdeter 6:2 Sieg zu Buche.

Die 1. Mannschaft des GSC 09 Badminton konnte damit kurz vor Toresschluss den Landesmeistertitel verteidigen. Damit ist die Qualifikation zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Oberliga geschafft, die Ende März ausgetragen wird.

Für das Team waren aktiv: Ulrike, Kerstin, Cindy, Jana, Andrè, René, Berti und Matze. Nicht zu vergessen auch mitgereisten Fans und Spielerfrauen.

 
20.01.2015: SVZ Sportlerwahl 2014

Unser Mitglied André Wiechmann hat es geschaft. Nicht nur das er den 3. Platz bei der Europameisterschaft im Doppel gewonnen hat, nein jetzt ist er auch nominiert für die besten Sportler 2014 bei der Schweriner Volkszeitung!

Auf geht´s stimmen wir für André ab! Nicht vergessen: Es werden nur Stimmen gewertet, die
• die vollständige Anschrift des Abstimmenden enthalten;
• für die in jeder Kategorie eine Stimme abgegeben wird.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL