Partner

Vorschau

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Nächste Termine

30.-31.08.2014 5. Güstrower Badmintonpokal Güstrow
07.09.2014 1. Güstrower Juniorpokal Güstrow

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---


 

29.06.2014: Salzlandpokal - immer eine Reise wert...

Wie jedes Jahr fieberte die gesamte Badmintonabteilung des GSC dem Salzlandpokal in Staßfurt entgegen. Als einer der treusten Teilnehmervereine, reiste die Badmintondelegation des „Team MV“ zum diesjährigen Turnier.

Anreise war traditionsgemäß am Freitag. Nachdem die Unterkunft komplett in GSC Hand war, ging es zum Griechen. Das Wetter spielte zum Glück mit und wir konnten die Außenterrasse in Beschlag nehmen. Während für uns Spieler der ein oder andere Zeus-Teller herhalten musste, feierten auch die Mücken ein Festmahl. Zum Glück erwischte es keinen zu heftig.

Am Samstag krähte der Hahn schon recht früh, denn nach einem ausgiebigen Frühstück, war bereits um 9 Uhr Spielbeginn angesagt. Mit leicht verzögertem Start wurden mit den Doppeldisziplinen begonnen. Gespielt wurde in 4 Leistungsklassen, in denen der GSC bzw. das Team MV fast überall vertreten war.  Im Damendoppel D war für Kati und Jutta bereits nach 2 knappen Spielen Endstation.

Das Damendoppel C brachte zwei tolle Platzierung: 2. Platz für Cindy mit Partnerin aus Stralsund und 3. Platz für Kerstin mit Ihrer Partnerin vom heimischen Verein. Im Herrendoppel D spielten sich Sören und Herta bis ins Halbfinale vor und musste dort die Niederlage gegen die späteren Turniersieger hinnehmen. Auf der Verliererseite wurde dann aber noch der 3. Platz erreicht. Auch Dirk und Markus spielte sich im Herrendoppel C ins Halbfinale, verloren unglücklich ihre beiden Folgespiele und musste sich mit Rang 5 begnügen. Im Herrendoppel B hatten Robert und Matze durchweg schwierige Aufgaben zu lösen. Leider unterlagen beide unglücklich im Viertelfinale, tankten sich auf der Verliererseite aber bis Platz 3 durch.

Im Herrendoppel A gingen André und Renè als Vorjahressieger der B Klasse aber auch als Underdog an den Start. Umso überraschender aber auch erfreulicher sicherten sie sich die Endspielteilnahme gegen durchaus namenhafte Gegner. Dort mussten sie leider eine enorm umkämpfte Niederlage einstecken. Am Ende Rang 2.

Der erste Turniertag war mit vielen Highlights, tollen Ballwechseln und enormem Siegeswillen geprägt. Tolle Ergebnisse standen zu Buche. Nach den Spielen fand man sich in der örtlichen Pizzeria bei leckerem Essen wieder, bevor es dann zur legendären Players-Party ging. Es wurde gefeiert und getanzt bis die Sohlen glühen.

Zu früh begann der Sonntag mit den Mixed-Wettkämpfen. Im Mixed D beendeten Jutta und Herta das Turnier auf Rang 9. Besser lief es für Kati und ihren Partner. Sie erkämpften sich die Finalteilnahme, mussten aber den kraftraubenden Vorrundenspielen Tribut zollen und unterlagen, 2. Sieger. Im Mixed C gingen Kerstin und Berti ins Rennen. Nach der Niederlage im Viertelfinale sollte auch der 3. Rang her. Dies gelang nach kampfbetonten Spielen am Ende auch. Die besondere Herausforderung suchten Luise (BSC Schwerin) und André im Mixed der Klasse A. Nach 4 absolvierten Spielen standen je 2 Siege und 2 Niederlagen auf dem Konto. In der Endabrechnung hieß es Platz 7 für die beiden.

Letztlich bleibt zu resümieren, dass es wie immer ein tolles Turnier war. Es macht immer wieder Spaß, so dass der Salzlandpokal auch im kommenden Jahr fester Bestandteil des GSC Kalenders ist.

 
28.06.2014: Trainingslager Rerik

 

Am 27. Juni 2014 fuhren die jungen Badmintonspieler des GSC 09 von Güstrow nach Rerik, um dort ihr Wochenende zu verbringen. Alle blieben bis zum 29. Juni, und verbrachten die Tage die meiste Zeit beim Training. Doch nicht nur Badminton wurde gespielt: Es gab auch ein Volleyballfeld, welches genutzt werden konnte und Frühsport stand gleich am Anfang des Tagesplans.

Trainer Fred Karsten Karl erzählte, dass dies die dritte Badmintonfreizeit am gleichen Ort sei: „Wir haben auch dieses Jahr wieder Rerik ausgewählt, weil wir dort eine 4-Felder-Halle nutzen können“, sagt er, „Die Organisation wird jedes Mal besser und dieses Jahr waren insgesamt 28 Kinder und 5 Betreuer mit, darunter auch die Eltern der Teilnehmer“. Er berichtete, dass alle Jungen und Mädchen in vier Gruppen eingeteilt wurden, je nach Leistung und Alter. Darauf wurde dann das Training ausgerichtet. „Wir konnten an diesem Wochenende auch Sachen üben, für die man beim regulären Training in Güstrow keine Zeit hat“, meint Fred Karsten Karl. „Am Abend fand beide Tage etwas Gemeinschaftliches statt: Einmal schauten sich die Älteren und die Betreuer einen Film an, und am zweiten Abend wurde gegrillt“. Auch das Wetter spielte mit.

 Annalena Wulff und Emily Rybacki, beide Schülerinnen der Thomas-Müntzer-Schule und 11 Jahre alt, waren in einem Zimmer: „Es ist sehr nett hier!“, findet Annalena und Emily fügt hinzu: „Wir sind an den Strand gegangen – Das war echt cool“.

René Munkelt, 15 Jahre alt und Schüler  des John-Brinckman-Gymnasiums, hat die Badmintonfreizeit gut gefallen: „Der Frühsport war eine gute Idee, nur leider etwas zu früh . . .“, sagt der Schüler. Er war auch schon die letzten beide Male in Rerik dabei.

 Emily Harm, 8 Jahre alt, besucht die Fritz-Reuter-Grundschule: „Das Volleyball-Spielen war toll“, erzählt sie, „Aber das Joggen am Morgen war anstrengend!“.

 Allen hat die diesjährige Badmintonfreizeit großen Spaß gemacht, und sind der Meinung, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat.

 Paula 

 
02.07.2014: Terminplan für die Saison 2014/2015

Unter dem Menüeintrag "Termine" findet Ihr den neuen Rahmenterminplan für die neue Saison 2014/2015.

 
06.06.2014: Der Countdown zum 5. Güstrower Badminton Pokal läuft...
Noch...
...bis zum 5. Güstrower Badminton-Pokal
Der 5. Güstrower Badminton-Pokal ist leider Geschichte, der 6. kommt bestimmt...
 
01.06.2014: Sprung nach Europa geschafft

Berlin war Austragungsort der diesjährigen „Deutschen Meisterschaften O35“. André Wiechmann hatte sich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen hierfür in den Disziplinen Herrendoppel und Gemischtes Doppel (Mixed) qualifiziert. Ziel war das Erreichen des Halbfinales, welches zur Teilnahme an den Europameisterschaften berechtigen würde. Dies schien aber aufgrund des Ausscheidens im Vorjahr jeweils pro Disziplin in der ersten Runde als sehr entferntes Ziel.

Am Samstag stand die Konkurrenz im Herrendoppel an. Gemeinsam mit seinem Hamburger Partner kämpfte sich André bis ins Finale! Hierbei wurden überraschend mehrere gesetzte Paarungen bezwungen. Darunter auch die Vizemeister des Vorjahres. Im Finale war dann aber gegen die Vorjahressieger aus Bayern Endstation. Welch grandioser Erfolg!

Am Sonntag ging André dann auf der Woge des Vortageserfolges mit seiner Partnerin aus Niedersachsen an den Start. Im Viertelfinale schien aber Endstation zu sein. Nach deutlich verlorenem ersten Satz mit 16:21 lag man auch im zweiten aussichtlos mit 19:14 zurück. Durch Fehler der Gegnerschaft und unbändigen Siegeswillen und Kampfgeist konnte dieser an Spannung kaum zu übertreffende Satz mit 23:21 gewonnen werden. Die Partie war damit wieder offen und konnte im dritten Entscheidungssatz siegreich mit 21:18 beendet werden. Die Freude war riesig. Im Halbfinale konnte man mit der sicheren Qualifikation für die EM und der Außenseiterposition gegen die auf Rang 2 gesetzte Paarung aus NRW unbeschwert aufspielen. Und hier gelang erneut Sensationelles. Nach überraschend klar gewonnenem ersten Satz (21:13) verlor man den zweiten Satz mit 16:21. Im Entscheidungssatz war die Partie dann bis zum Spielstand von 18:18 ausgeglichen. Also wieder Spannung pur. Durch zwei unerzwungene Fehler der Gegner und einem „riesigen“ Ballwechsel wurde dieser Satz mit 21:18 schließlich gewonnen. Somit stand nun also die zweite Finalteilnahme fest. Das Finale wurde dann in zwei Sätzen mit 10:21 und 22:24 verloren, wobei drei Satzbälle im zweiten Satz leider nicht ausreichten, um einen Entscheidungssatz herbeizuführen.

Als Fazit steht eine unglaubliche Deutsche Meisterschaft 2014 mit der Qualifikation in zwei Disziplinen für die Europameisterschaft im September in Caldas da Rainha (Portugal). Hierfür wünschen wir André schon heute viel Spaß und Erfolg.

 
18.05.2014: 1. BVMV Cup

Am Sonntag, den 18.05.2014, fand der 1. BVMV-Cup des Badmintonverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. Gespielt wurde ein Einzelturnier in den Klassen A und B. Insgesamt waren vom heimischen GSC09 6 Starter – je 3 im Herreneinzel in den Klassen B (Matthias, Steffen, Berti)  und A (René, André, Matze). Im Dameneinzel war der GSC nicht vertreten. Der Turniermodus versprach viele spannende Spiele, denn zunächst wurde in 3er Gruppe die Setzliste für das Doppel-KO Raster ausgespielt und anschließend die Sieger gekürt.

Im Herreneinzel B kamen unsere Jungs eher mittelmäßig aus den Startlöchern. Matthias und Steffen hatten ein ums andere Mal den Sieg in den Gruppenspielen auf dem Schläger, konnten die entscheidenden Punkte leider nicht machen und gingen als Gruppendritte in die Hauptrunde. Berti konnte in der Vorrunde ein Spiel siegreich gestalten und qualifizierte sich als Gruppenzweiter. In der Hauptrunde erwischten Matthias und Steffen machbare Gegner, unterlagen leider nach hartem Kampf in engen und vor allem ausgeglichenen Sätzen. Da wäre was möglich gewesen. Berti dagegen spielte sich von Sieg zu Sieg und schaltete auf dem Weg ins Finale fast ganz Rostock im Alleingang aus. Auch im Finale wartete ein Rostocker Kontrahent. Der Weg ins Finale kostete leider sehr viel Energie, so dass eine Niederlage leider nicht zu verhindern war. Am Ende Platz 2 für Berti.

Im Herreneinzel der A Konkurrenz überzeugten René und André in den Gruppenspielen und zogen souverän als Gruppensieger in die Hauptrunde ein. Matze ging als 2. Der Gruppe in die Finalrunde und musste in Achtelfinale ran. Dort wurde ein klarer 2 Satz Sieg eingefahren, bevor es dann zum vereinsinternen Duell zwischen René und Matze kam. Erfahrungsgemäß ist nicht vorhersehbar, wer als Sieger vom Feld geht. Es sah alles nach einem Sieg von René aus, doch nach dem Abwehren von 2 Matchbällen drehte Matze Satz und Spiel zu seinen Gunsten. André hatte im Viertelfinale seinen Gruppengegner Selke vom BSC95 Schwerin auf der anderen Feldseite. In der Gruppe konnte er seinen Kontrahenten bezwingen, in der Finalrunde war nach 2 engen Sätzen 20:22 und 22:24 leider Endstation, am Ende Rang 8 für André. René erspielte sich auf der Verliererseite den 5. Platz mit Siegen über Balscheit und Völgsen. Im Halbfinale stand Matze wieder seinem Gruppengegner Pierron gegenüber. Wie schon in der Gruppe war es sehr enges Match und der erste Satz wurde in der Verlängerung mit 21:23 gegen Matze entschieden. Im 2. Durchgang war dann ein wenig die Luft raus und eine Niederlage stand zu Buche. Das Spiel um Platz 3 fand nicht mehr statt, so dass am Ende Rang 3 gesichert war.

Alles in allem war es eine gelungene Auftaktveranstaltung dieser Turnierreihe, die in der Folgesaison sicher fortgesetzt wird.

 
17.05.2014: Kreismeisterschaft Kinder/Jugend

Am 17.05.2014 fand in der Sporthalle Kessiner Str. die Kreismeisterschaft des Landkreises Landkreis Rostock der Kinder und Jugendlichen statt. Der Badmintonnachwuchs des GSC konnte sich dabei stark in Szene setzen und tolle Ergebnisse erzielen:


Mädchen U9
1. Julina Krauel
2. Sveva Kruthoff
3. Emily Harm

Jungen U9
1. Janis Mater 
2. Florian Rosenow

Mädchen U11
1. Ricarda Jäckel
2. Lena Brocks 

Jungen U11
1. Luca Wiechmann
2. Tim Zander
3. Tom Zander

Mädchen U13
1. Emily Rybacki
2. Annalena Wulf

Mädchen U15
1. Aileen Drögmöller
2. Anina Losch
3. Julia Brocks 

Mädchen U17
2. Leah Karl

Jungen U17
1. René Munkelt
2. Tony Ohde
3. Dominik Rapke
4. Tobias Lücke

Herzlichen Glückwunsch! 

 
03.05.2014: Turniersieg beim Schweriner Schloss Cup 2014

Beim diesjährigen Schweriner Doppelturnier, das unter dem Namen "Schweriner Schloss Cup" ausgetragen wurde, gingen André und Matze im Herrendoppel A an den Start. Insgesamt spielten 6 Herrendoppel den Turniersieger in dieser Spielklasse aus. Mit dabei waren auch die Dauerkonkurrenten aus Schwerin. Bereits im ersten Spiel kann es zum Aufeinandertreffen der stark eingeschätzten Paarung Hendemann/Balscheit. Mit eiserner taktischer Marschroute setzten sich André und Matze in 2 Sätzen durch. In den Folgespielen zeigte sich ein ähnliches Bild: taktisch geprägte Spiele mit dem Sieg auf Seiten der GSC Akteure. Lediglich im vorletzten Duell gegen eine Paarung vom heimischen BSC95 Schwerin ging es, nach kleinem Durchhänger im 2. Satz, über die volle Distanz. Am Ende stand aber ein ungefährdeter Sieg zu Buche. Im letzten Spiel des Tages fuhren beide wieder ein 2 Satz Sieg ein. Somit standen André und Matze nach 5 Siegen in 5 Spielen als Turniersieger fest.

 

 
27.04.2014: der Pott bleibt daheim - Landespokalsieger

"Auf zur Mission Pokalverteidigung" hieß es am Sonntag für die 1. Mannschaft des GSC. Der Titelverteidiger war Gastgeber der diesjährigen Wettlkämpfe. In der Halle der Inselseeschule fanden sich die Teams vom BSV Einheit Greifswald II, ESV Turbine Rostock und vom BSC95 Schwerin ein.

In der ersten Partie ging es gegen den BSV Einheit Greifswald II. Hier ließen die GSC Akteure nichts anbrennen und siegten souverän mit 5:0. In der zweiten Begegnung, gegen Rostock, wurde es etwas enger vom Endergebnis - 3:2 für den GSC, wobei die einzelnen Partien souverän nach Hause gebracht wurden. Mit Spannung wurde das Duell gegen den BSC95 Schwerin erwartet. Mit dem Sieg aus dem Halbfinale im Nacken startete die Begegnung. Der GSC - diesmal mit insgesamt 3 Damen und 3 Herren am Start um alle Optionen zu haben - veränderte die Aufstellung gegenüber dem Hinspiel. Andre und Matze gingen diesmal im Doppel an den Start. nach anfänglichen Abstimmungschwierigkeiten und Satzverlust dominierten beide Satz 2 und 3 nach Belieben. Letztlich stand ein ungefährdeter Sieg zu Buche. Im parallel stattfindenden Damendoppel glich der BSC95 zum 1:1 Zwischenstand aus. Cindy hatte es im Dameneinzel sehr schwer. Sie kämpfte und gab keinen Ball verloren, musste aber die Niederlage anerkennen. Somit musste in den Abschlussspielen die Entscheidung fallen. Im Mixed ging, wie erwartet, Familie Wiechmann ins Spiel. Es lief nicht alles rund, aber der Sieg war nie wirklich gefährdet, 2:2 Ausgleich. Im entscheidenen Herreneinzel wollte sich Rene für die Halbfinalniederlage revanchieren. Er legte direkt los wie die Feuerwehr und hatte den 1. Satz schnell gewonnen. Im 2. Satz kam sein Gegner besser ins Spiel und entschied diesen für sich. Satz Nummer 3 war sehr eng, erst zur Mitte konnte sich Rene entscheidend absetzen und den Siegpunkt einfahren. Damit war das Double - Meisterschaft und Pokalsieger- perfekt und der GSC bejubelte die Pokalverteidigung. Damit geht eine überaus erfolgreiche Saison für den GSC zu Ende.

Zum Team gehörten: Ulrike, Cindy, Kerstin, André, Rene und Matze. Ein besonderer Dank geht an die Fans und Ersatzspieler für die Klasse Unterstützung.

 
26.04.2014: Tolle Ergebnisse Landesrangliste U13/U17

Am vergangenen Samstag fand die letzte Landesrangliste U13/U17 in Malchin statt. Neben den knapp 60 Spielern aus 10 Vereinen griffen natürlich auch GSC Akteute zum Schläger. Die Ergebnisse können sich sehr gut sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch!

Jungen U13
6. Luca Wiechmann 
10. Oliver Edler 
11. Tim David 

Mädchen U13
2. Aileen Drögmöller 
5. Julia Brocks 
6. Ricarda Jäckel
10. Lena Brocks 


Jungen U17
8. Jonas Puttkammer
12. René Munkelt 
13. Tony Ohde 

Doppel U17 Jungen 
5. René Munkelt/ Jonas Puttkammer

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL