Nächste Termine

10.07.2016 Mixed Turnier Bützow
10./11.09.2016 VII. Güstrower Badminton Pokal Güstrow
18.09.2016 III. Güstrower Kinder- und Jugendpokal Güstrow
27.12.2016 14. Güstrower Weihnachtsturnier Güstrow

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---

 


 

28.06.2016: die Hitzeschlacht von Staßfurt

Auch in diesem Jahr war der Güstrower SC 09 beim Salzlandpokal in Staßfurt dabei. Einen neuen Mitstreiter haben wir auch diesmal gefunden, Thomas Paul vom GSV 98, hat uns begleitet. Am Samstag ging es mit den Doppeln los. In diesem Jahr wurde der Spielmodus geändert, es wurde in Gruppen gespielt, so dass jeder Teilnehmer genügend Spiele hatte. Es begann wie immer mit den Spielen in der Klasse D. Hier waren wir im Damendoppel mit 3 Athleten am Start, Susi/Maren (Mausi) und Jutta L.-Kotala /Susi Grey(Staßfurt). Es wurde in 2 Gruppen gespielt. So kam es das unsere Mädels in einer Gruppe spielen musste. Nach den 3 Gruppenspielen standen Jutta und Susi im Halbfinale, welches sie knapp in 3 Sätzen verloren. Im Spiel um Platz 3 wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und am Ende sprang der 3. Platz heraus. Für Susi und Mausi war leider nach den Gruppenspielen Schluss. Bei den Herren waren Axel/Roland, Sören E./Thommy und Torge/Ricardo am Start. Nach den Gruppenspielen standen alle 3 Paarungen im Viertelfinale. Hier verloren Torge/Ricardo, so dass am Ende Platz 5 erreicht wurde. Im reinen GSC Viertelfinale behielten Roland/Axel die Oberhand. Im Halbfinale verloren sie dann, auch das Spiel um Platz 3 ging an die Kontrahenten. Im Damendoppel C ging Kerstin mit ihrer Partnerin Vanessa Grenda aus Staßfurt ins Rennen. Nach 5 Spielen landete das frisch formierte Damendoppel auf dem 4. Platz. Dominik und Rene M. spielten in der Klasse C im Herrendoppel. Sie bestritten die Gruppenspiele erfolgreich und so war das Viertelfinale erreicht. Das Viertelfinale wurde von den Jungs gewonnen. Leider verloren sie ihr Halbfinale und unglücklicherweise auch das Spiel um Platz 3. Die beiden Güstrower Jugendspieler können aber mit ihrer Leistung zufrieden sein. Thomas kam mit seinem Partner aus Staßfurt am Ende im Herrendoppel B auf einen guten 3. Platz. Am Ende des Tages hatten alle 3-5 Spiele absolviert, welche bei den Temperaturen (in der Halle gefühlte 45 Grad) und draußen 35 Grad, sehr an die Substanz ging.

Am Sonntag ging es weiter und es sollte ein erfolgreicher Wettkampftag werden. Die Temperaturen waren um Einiges angenehmer (21 Grad). Im Mixed B gingen Thomas/Kerstin an den Start. Nach 3 guten Spielen war nach den Gruppenspielen aber Schluss. Die Konkurrenz im Mixed D stand ganz im Zeichen des GSC09. Nach den Gruppenspielen standen Ricardo/Jutta, Sören/Susi und Torge/Andrea K. (Staßfurt) im Halbfinale. Für Axel /Mausi war nach den Gruppenspielen das Turnier leider beendet. Im Halbfinale standen sich Sören/Susi und Ricardo/Jutta im einen und Torge/Andrea gegen eine Paarung aus Staßfurt gegenüber. Es waren spannende Spiele, am Ende kann es zum Finale zwischen Torge/Andrea und Ricardo/Jutta. Hier hatten Torge und Andrea die Nase vorn. Im Spiel um Platz 3 spielten Sören und Susi dann mit einer geänderten Taktik und diese hatte Erfolg. So das am Ende ein 3fach Erfolg und ein Pokal zu feiern waren. Glückwünsche an alle Siegerinnen und Sieger.

Alle Turnierergebnisse hier zu finden: Ergebnisse 35. Salzlandpokal 2016.

So war auch dieses Turnier wieder ein Erfolg für den GSC. Ein besonderer Dank gilt der Firma RADI, die uns einen Bus zur Verfügung stellte. Jetzt ist erst mal eine Pause angesagt, bevor es dann mit unserem Turnier in die neue Saison geht.

 
28.06.2016: Turniere und Ausschreibungen

Ab sofort stehen Euch sämtliche bekannte Turnierausschreibungen über den Link im linken Menübaum "Turniere" zur Verfügung.

 
20.06.2016: Training in den Ferien

Trainingszeiten und Traingsort in den Sommerferien vom 25.07.2016 - 03.09.2016

Trainingsort: Sporthalle Werner Seelenbinder Straße.

Mittwochs: 17:00 - 19:00 Uhr für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Freitags: 18:00 - 21:30 Uhr für Erwachsene

 
19.06.2016: Turnierankündigungen

Liebe Badmintongemeinde,

die Abteilung des Güstrower SC 09 veranstaltet auch in 2016 wieder Badminton-Turniere für Groß und Klein. Schaut Euch dazu in der Vorschau die Turnierausschreibungen an und vermerkt Euch die Termine direkt in Eurem Kalender. 

10.09. und 11.09.2016 VII. Güstrower Badminton Pokal in 4 Spielklassen

18.09.2016 III. Güstrower Kinder- und Jugendpokal für auch schon die ganz kleinen

27.12.2016 (jawohl am Montag) 14. Weihnachtsturnier aka "Speck weg Cup"

Wir freuen uns auch EUCH!

 
19.04.2016: GSC I zieht ins Pokalfinale ein

Am vergangenen Sonntag fand in Neubrandenburg das Habfinale des Landespokals statt. Der GSC startete mit der 1. Mannschaft im 6er System gegen die Mannschaften SG Neubrandenburg/Bützow, BSV Einheit Greifswald II und die SG Saßnitz/Stralsund.

Im ersten Spiel gegen die SG Neubrandenburg/Bützow, die erwartungsgemäß stark einzuschätzen ist, wurde das Herrendoppel mit André Wiechmann/René Klein deutlich gewonnen. Die Damen Cindy Ohde/Ulrike Wiechmann erwischten einen guten Tag und kamen zielstrebig aus den Startlöchern und hielten das Spiel lange offen. Am Ende fehlte die notwendige Nervenstärke, um den Sack gegen die eingespielte Paarung der Spielgemeinschaft zuzumachen. Mit 19:21 und 18:21 ging das Spiel an den Gastgeber, Zwischenstand 1:1. In den parallel stattfindenden Herreneinzeln ließ Mathias Birkholz seinem Kontrahenten nicht wirklich eine Chance und siegte deutlich. René Klein hatte mit seinem Gegner etwas mehr Mühe. In einem engen Spiel kam er nie so richtig zum Zug und musste recht überraschend die Niederlage hinnehmen. Damit war es dem Mixed der Familie Wiechmann (Ulrike und André) vorbehalten, zumindest das Unentschieden zu sichern. Beide taten sich sichtlich schwer, gewannen aber in wichtigen 2 Durchgängen. Damit war das Untenschieden abgesichert. Im Dameneinzel nahm Cindy Ohde den positiven Schwung aus dem Doppel mit und sicherte sich Satz Nummer 1. Nach kleiner Atempause in Satz 2 lieferte sie nochmal eine starke kämpferische Leistung ab. Leider reichte es am Ende nicht, so dass der Entscheidungssatz mit 19:21 an die Spielgemeinschaft ging. Endstand ein gerechtes 3:3 Unentschieden. 

In den zwei folgenden Partien gegen die Mannschaften BSV Einheit Greifswald und SG Saßnitz/Stralsund war die Gegenwehr erwartungsgemäß nicht so groß. Beide Begegnungen gingen mit 6:0 an die Mannschaft des GSC 09. Hervorzuheben ist hierbei der starke Auftritt der Damen im Doppel und im Einzel, die besonders gegen die starken Kontrahentinnen der SG Saßnitz/Stralsund den Sieg kaltschnäuzig einfuhren. Die Herren hatten keine große Mühe, ihre Spiele sehr deutlich zu gewinnen. 

In der Endabrechnung konnte der GSC 09 sein Pokalhalbfinale ungeschlagen gewinnen und geht als Gruppensieger in die Finalrunde am 22.05.2016 in Schwerin. Als Ziel hat Mannschaftsleiter André Wiechmann herausgegeben, den geliehenen Landespokal in die Barlachstadt zurückzuholen. Es wird allerdings ein hartes Unterfangen, denn es wartet eine "Krachergruppe" auf die Mannschaft. Gegner in der Finalrunde sind zuerst die starken Mannschaften des BSV Einheit Greifswald I und der amtierende Landesmeister Greifswalder SV.

 
11.04.2016: Luca Wiechmann für TTD U13 nominiert

In dieser Woche erreichte den Jugendwart des Badmintonverbandes MV, das Trainer-Team des GSC 09 Badminton und den stolzen Vater erfreuliche Nachrichten: Der Bundestrainer für Talentförderung nominierte Luca Wiechmann für das Talentteam Deutschland 2016/2017 in der Altersklasse U13. Eine tolle Auszeichnung für Luca, der nach seinen Erfolgen auf überregionaler Ebene einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Seit über 10 Jahren schafft es damit wieder ein Spieler des Badmintonverbandes MV den Sprung in das Talentteam Deutschland. Jetzt heißt es fleißig trainieren und an die Erfolge anknüpfen.

Herzlichen Glückwunsch!

 
10.04.2016: Erfolge bei NDEM O35 in Luckau

Am Wochenende vom 08. bis 10.04.2016 wurden in Luckau die norddeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35 ausgetragen. Mit am Start waren auch zwei Akteure aus den Reihen des GSC, Kerstin Vetter und André Wiechmann.

Bereits am Freitag wurden die Einzeldisziplinen gespielt. André Wiechmann ging in der AK O 45 von Setzplatz 4/5 an den Start. Leider konnte er ungewohnter Weise nicht sein ganzes Können entfalten und tat sich schwer. Nach verlorenem 1. Satz steigerte er sich und gewann Durchgang Nummer zwei. Den 3. Satz musste er leider in der Verlängerung mit 22:24 abgeben. 

Am Samstag sollte es dann im Doppel besser laufen. Mit seinem Ratzeburger Partner Axel Mews trat er in gleicher Altersklasse im Herrendoppel an. Nach 2 gewonnenen Spielen standen sie im Halbfinale, was bereits die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften bedeutete. Anfangs kamen beide nicht gut ins Spiel und gaben Satz 1 recht deutlich ab. In Satz 2 entwickelte sich ein wahrer Krimi. Mit 19:21 mussten sich nach starker kämpferischer Leistung die Niederlage, gegen immerhin die späteren norddeutschen Meister 2016, hinnehmen. Mit der Bronzemedaille sind beide Akteure überaus zufrieden.

Im Mixed griff Kerstin Vetter am Sonntag zum Schläger. Mit ihrem Partner Andreas Lau aus Neubrandenburg hatten Sie gegen die Nummer 2 der Setzliste ein Hammerlos. Sie wehren sich nach Kräften, konnten die Niederlage aber nicht verhindern. André ging im Mixed mit Partnerin Carmen Pigola ins Rennen. Ohne große Mühen spielten sie sich ins Finale vor. Dort angekommen lieferten sie ein tolles Spiel mit einem etwas unglücklichen Ausgang (20:22, 15:21). Am Ende bedeutete das Silber im Mixed der AK O45.

Weiter geht es für André Wiechmann am Wochenende 6.-8. Mai bei den deutschen Meisterschaften in Solingen.

 
05.03.2016: Luca Wiechmann unter TOP 10

In Mülheim a.d. Ruhr fand zu den parallel ausgetragenen Yonex German Open das Finale der Babolat Masters Serie U11 statt. Luca Wiechmann vertrat sowohl die Farben des GSC als auch die des Landesverbandes MV. Er kämpfte sich als 12. von 16 Startern durch sechs Qualifikationsturniere deutschlandweit. Es waren also die 16 besten Jungeneinzel aus ganz Deutschland in Mülheim am Start. Allein dabei gewesen zu sein, war bereits eine große Ehre.

In der Gruppenphase ging es zunächst gegen den topgesetzten Erik Tilch (HAM). Luca hielt das Spiel lange offen, musste die Niederlage mit 16:21 und 18:21 aber leider hinnehmen. Das 2. Spiel gegen Nils Hahn (SAC) konnte er dann überzeugend gewinnen. Das entscheidende Spiel um den Einzug ins Viertelfinale war hart umkämpft. Luca konnte die Big Points allerdings nicht für sich verbuchen, so dass er mit 17:21 / 21:17 und 17:21 unterlag. In der Platzierungsrunde (Platz 9-16) gewann er die ersten beiden Spiele. Im kleinen Finale um Platz 9 gegen Kevin Dang (NRW) gab er nochmal alles, der Sieg blieb ihm mit einem 16:21 / 21:12 und 22:24 (!) leider knapp verwehrt. 

Dennoch Platz 10 und damit TOP 10 unter Deutschlands besten U11ern. Ein toller Erfolg, der Luca und auch Papa/Trainer André sehr stolz macht.

Alle Ergebnisse von Luca.

 
28.02.2016: Erfolgreiche Landesmeisterschaften O 35

Am 28.02.2016 fanden in Greifswald die Landeseinzelmeisterschaften der Altersklassen O35 statt. Einige Badmintonakteure des GSC hielten die Vereinsfarben hoch und kehrten mit vielen Medaillen in die Barlachstadt zurück. Gestartet wurde mit dem Mixed. Hier gingen Kerstin und André an den Start. Nach 2 hart umkämpften Dreisatzspielen konnten Sie vor der favorisierten Paarung aus Greifswald den Titel erringen. In den Einzeln mischten die GSC Spieler ordentlich mit. Kerstin holte nach starkem Auftritt und kämpferischer Glanzleistung ihren 2. Titel. Für André lief es im Einzel nicht ganz so gut, so dass er bereits im Halbfinale die Segel streichen musste. In der Altersklasse O50 hatte Fred ein schweres Los und unterlag seinem Kontrahenten aus Anklam im Viertelfinale. Walter Schmell startet in der AK O60, verlor aber sein erstes Spiel gegen seinen Schweriner Gegner, am Ende Rang 3 für ihn. In den abschließenden Doppeln holte auch André mit Partner Christian Balscheit seinen 2. Titel. Fed kam mit seinem Partner aus Rostock auch im Doppel nicht über das Viertelfinale hinaus. Im Herrendoppel der AK O60 holte Walter Schmell mit seinem Partner den Vizelandesmeistertitel.

Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Nächstes Highlight für die Aktiven sind die Norddeutschen Meisterschaften in Luckau.

 
24.01.2016: GSC I Vizelandesmeister der Landesliga MV

Am gestrigen Sonntag fand das letzte Saisonspiel für die Landesligamannschaft des GSC in Greifswald statt. Unter erschwerten Bedingungen trat man die Reise nach Greifswald an, denn bereits im Vorfeld meldeten sich 3 der 6 Badmintonakteure nicht 100%ig fit. Auch auf unserer Ersatzbank sah es nicht besser aus, so dass die angeschlagenen Kräfte auf die Zähne beißen mussten.

In der ersten Partie des Tages ging es gegen den Ribnitzer SV. Erfahrungsgemäß ist das Spieltempo gegen das Team aus der Bernsteinstadt deutlich geringer, so dass es auch hier etwas Eingewöhnung brauchte. Die Doppel waren ganz klar in der Hand der Barlachstädter. Nur das erste Herrendoppel mit André Wiechmann und Bert Zeiger brauchte mal wieder einen Durchgang um ins Spiel zu finden. Das Damendoppel mit Cindy Ohde und Kerstin Vetter fuhr ebenso wie das zweite Herrendoppel den Sieg ein, der zum Zwischenstand von 3:0 führte. Bis auf das Dameneinzel, in dem Cindy Ohde merklich ihre Erkältung in den Knochen steckte, wurde alle restlichen Spiele deutlich gewonnen, Endstand gegen den Ribnitzer SV 7:1.

In der Nachbarpartie machte der Greifswalder SV 98 gegen den Lokalrivalen BSV Einheit Greifswald mit einem 4:4 Unentschieden die Meisterschaft perfekt und vertritt den Badmintonverband Mecklenburg-Vorpommern bei den Aufstiegsspielen zur Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.

In der zweiten Partie der GSC-Recken hieß der Gegner BSV Einheit Greifswald. Mit leicht veränderter Aufstellung ging man an den Start um am Ende auch hier mit einem 3:0 Vorsprung nach den Doppeln in Führung zu gehen. Das zweite Herrendoppel mit Renè Klein und Mathias Birkholz siegte mit druckvollem Spiel klar in 2 Sätzen. Die anderen beiden Doppelbegegnungen wurden erst im 3. Satz für den GSC entschieden. Im Dameneinzel hatte Cindy Ohde gegen die vermeintlich stärkste Einzeldame der Liga keine Mittel. Die Einzel, die neben den Herrendoppeln zur Paradedisziplin der GSC Herren zählen, stellen die Weichen auf Sieg. André Wiechmann ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte. René benötige den 1. Satz um sich an das Spiel seines Gegners zu gewöhnen, ehe er Satz 2 und 3 deutlich für sich entschied. Mathias Birkholz ging gegen seinen aufgeregten Gegner angeschlagen aber nicht weniger konzentriert ans Werk und holte souverän den 6. Spielpunkt. Das Mixed war dann nur noch Ergebniskosmetik. Kerstin Vetter und Bert Zeiger musste die Niederlage anerkennen. Bei voller Leistungsfähigkeit, auch Bert Zeiger ging leicht verletzt an den Start, wäre hier mehr drin gewesen.

Eine wichtige Randnotiz: Man hätte für die Wettkämpfe auch das Motto: "Materialschlacht bei arktischen Bedingungen" vergeben können. Die Sporthalle des Ausrichters war sehr unangenehm kalt, so dass das Material die Segel strich. Allein die Mannschaft des GSC hatte 7 gerissene Saiten zu vermelden, andere Mannschaften lieferten ähnliche Zahlen ab. Ein Glück nur, dass sich niemand verletzte, was bei solchen Umgebungstemperaturen durchaus begünstigt wird. Nachfolgend findet Ihr das Bild des Grauens.

"Liebe Sportsfreunde aus der Hansestadt, wir bitten Euch im Interesse aller Badmintonspieler, tut etwas dafür, dass wir zukünftig bessere Bedingungen in Euer Halle vorfinden. Die Gesundheit aller und auch unser Material wird es Euch danken!"

Damit hat die 1. Mannschaft nach zwei aufeinanderfolgenden Landesmeistertiteln die Vizemeisterschaft perfekt gemacht. Ein tolles Ergebnis. Im nächsten Jahr wird man wieder angreifen um die höchste Auszeichnung im Land. Nächster Event für die Mannschaft ist der Landespokal. Hier geht man als Vizepokalsieger ins Rennen und ist fest entschlossen, den Pott nach Hause zu holen.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL