Partner

Vorschau

 

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Nächste Termine

22.05.2016 Landespokal Finale Schwerin
28.05.2016 6. Ranlistenturnier U13, U17 Malchin
05.06.2016 BVMV Cup Bützow
25.06.2016 35. Salzland Pokalturnier Staßfurt

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---

 


 

19.04.2016: GSC I zieht ins Pokalfinale ein

Am vergangenen Sonntag fand in Neubrandenburg das Habfinale des Landespokals statt. Der GSC startete mit der 1. Mannschaft im 6er System gegen die Mannschaften SG Neubrandenburg/Bützow, BSV Einheit Greifswald II und die SG Saßnitz/Stralsund.

Im ersten Spiel gegen die SG Neubrandenburg/Bützow, die erwartungsgemäß stark einzuschätzen ist, wurde das Herrendoppel mit André Wiechmann/René Klein deutlich gewonnen. Die Damen Cindy Ohde/Ulrike Wiechmann erwischten einen guten Tag und kamen zielstrebig aus den Startlöchern und hielten das Spiel lange offen. Am Ende fehlte die notwendige Nervenstärke, um den Sack gegen die eingespielte Paarung der Spielgemeinschaft zuzumachen. Mit 19:21 und 18:21 ging das Spiel an den Gastgeber, Zwischenstand 1:1. In den parallel stattfindenden Herreneinzeln ließ Mathias Birkholz seinem Kontrahenten nicht wirklich eine Chance und siegte deutlich. René Klein hatte mit seinem Gegner etwas mehr Mühe. In einem engen Spiel kam er nie so richtig zum Zug und musste recht überraschend die Niederlage hinnehmen. Damit war es dem Mixed der Familie Wiechmann (Ulrike und André) vorbehalten, zumindest das Unentschieden zu sichern. Beide taten sich sichtlich schwer, gewannen aber in wichtigen 2 Durchgängen. Damit war das Untenschieden abgesichert. Im Dameneinzel nahm Cindy Ohde den positiven Schwung aus dem Doppel mit und sicherte sich Satz Nummer 1. Nach kleiner Atempause in Satz 2 lieferte sie nochmal eine starke kämpferische Leistung ab. Leider reichte es am Ende nicht, so dass der Entscheidungssatz mit 19:21 an die Spielgemeinschaft ging. Endstand ein gerechtes 3:3 Unentschieden. 

In den zwei folgenden Partien gegen die Mannschaften BSV Einheit Greifswald und SG Saßnitz/Stralsund war die Gegenwehr erwartungsgemäß nicht so groß. Beide Begegnungen gingen mit 6:0 an die Mannschaft des GSC 09. Hervorzuheben ist hierbei der starke Auftritt der Damen im Doppel und im Einzel, die besonders gegen die starken Kontrahentinnen der SG Saßnitz/Stralsund den Sieg kaltschnäuzig einfuhren. Die Herren hatten keine große Mühe, ihre Spiele sehr deutlich zu gewinnen. 

In der Endabrechnung konnte der GSC 09 sein Pokalhalbfinale ungeschlagen gewinnen und geht als Gruppensieger in die Finalrunde am 22.05.2016 in Schwerin. Als Ziel hat Mannschaftsleiter André Wiechmann herausgegeben, den geliehenen Landespokal in die Barlachstadt zurückzuholen. Es wird allerdings ein hartes Unterfangen, denn es wartet eine "Krachergruppe" auf die Mannschaft. Gegner in der Finalrunde sind zuerst die starken Mannschaften des BSV Einheit Greifswald I und der amtierende Landesmeister Greifswalder SV.

 
11.04.2016: Luca Wiechmann für TTD U13 nominiert

In dieser Woche erreichte den Jugendwart des Badmintonverbandes MV, das Trainer-Team des GSC 09 Badminton und den stolzen Vater erfreuliche Nachrichten: Der Bundestrainer für Talentförderung nominierte Luca Wiechmann für das Talentteam Deutschland 2016/2017 in der Altersklasse U13. Eine tolle Auszeichnung für Luca, der nach seinen Erfolgen auf überregionaler Ebene einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Seit über 10 Jahren schafft es damit wieder ein Spieler des Badmintonverbandes MV den Sprung in das Talentteam Deutschland. Jetzt heißt es fleißig trainieren und an die Erfolge anknüpfen.

Herzlichen Glückwunsch!

 
10.04.2016: Erfolge bei NDEM O35 in Luckau

Am Wochenende vom 08. bis 10.04.2016 wurden in Luckau die norddeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35 ausgetragen. Mit am Start waren auch zwei Akteure aus den Reihen des GSC, Kerstin Vetter und André Wiechmann.

Bereits am Freitag wurden die Einzeldisziplinen gespielt. André Wiechmann ging in der AK O 45 von Setzplatz 4/5 an den Start. Leider konnte er ungewohnter Weise nicht sein ganzes Können entfalten und tat sich schwer. Nach verlorenem 1. Satz steigerte er sich und gewann Durchgang Nummer zwei. Den 3. Satz musste er leider in der Verlängerung mit 22:24 abgeben. 

Am Samstag sollte es dann im Doppel besser laufen. Mit seinem Ratzeburger Partner Axel Mews trat er in gleicher Altersklasse im Herrendoppel an. Nach 2 gewonnenen Spielen standen sie im Halbfinale, was bereits die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften bedeutete. Anfangs kamen beide nicht gut ins Spiel und gaben Satz 1 recht deutlich ab. In Satz 2 entwickelte sich ein wahrer Krimi. Mit 19:21 mussten sich nach starker kämpferischer Leistung die Niederlage, gegen immerhin die späteren norddeutschen Meister 2016, hinnehmen. Mit der Bronzemedaille sind beide Akteure überaus zufrieden.

Im Mixed griff Kerstin Vetter am Sonntag zum Schläger. Mit ihrem Partner Andreas Lau aus Neubrandenburg hatten Sie gegen die Nummer 2 der Setzliste ein Hammerlos. Sie wehren sich nach Kräften, konnten die Niederlage aber nicht verhindern. André ging im Mixed mit Partnerin Carmen Pigola ins Rennen. Ohne große Mühen spielten sie sich ins Finale vor. Dort angekommen lieferten sie ein tolles Spiel mit einem etwas unglücklichen Ausgang (20:22, 15:21). Am Ende bedeutete das Silber im Mixed der AK O45.

Weiter geht es für André Wiechmann am Wochenende 6.-8. Mai bei den deutschen Meisterschaften in Solingen.

 
05.03.2016: Luca Wiechmann unter TOP 10

In Mülheim a.d. Ruhr fand zu den parallel ausgetragenen Yonex German Open das Finale der Babolat Masters Serie U11 statt. Luca Wiechmann vertrat sowohl die Farben des GSC als auch die des Landesverbandes MV. Er kämpfte sich als 12. von 16 Startern durch sechs Qualifikationsturniere deutschlandweit. Es waren also die 16 besten Jungeneinzel aus ganz Deutschland in Mülheim am Start. Allein dabei gewesen zu sein, war bereits eine große Ehre.

In der Gruppenphase ging es zunächst gegen den topgesetzten Erik Tilch (HAM). Luca hielt das Spiel lange offen, musste die Niederlage mit 16:21 und 18:21 aber leider hinnehmen. Das 2. Spiel gegen Nils Hahn (SAC) konnte er dann überzeugend gewinnen. Das entscheidende Spiel um den Einzug ins Viertelfinale war hart umkämpft. Luca konnte die Big Points allerdings nicht für sich verbuchen, so dass er mit 17:21 / 21:17 und 17:21 unterlag. In der Platzierungsrunde (Platz 9-16) gewann er die ersten beiden Spiele. Im kleinen Finale um Platz 9 gegen Kevin Dang (NRW) gab er nochmal alles, der Sieg blieb ihm mit einem 16:21 / 21:12 und 22:24 (!) leider knapp verwehrt. 

Dennoch Platz 10 und damit TOP 10 unter Deutschlands besten U11ern. Ein toller Erfolg, der Luca und auch Papa/Trainer André sehr stolz macht.

Alle Ergebnisse von Luca.

 
28.02.2016: Erfolgreiche Landesmeisterschaften O 35

Am 28.02.2016 fanden in Greifswald die Landeseinzelmeisterschaften der Altersklassen O35 statt. Einige Badmintonakteure des GSC hielten die Vereinsfarben hoch und kehrten mit vielen Medaillen in die Barlachstadt zurück. Gestartet wurde mit dem Mixed. Hier gingen Kerstin und André an den Start. Nach 2 hart umkämpften Dreisatzspielen konnten Sie vor der favorisierten Paarung aus Greifswald den Titel erringen. In den Einzeln mischten die GSC Spieler ordentlich mit. Kerstin holte nach starkem Auftritt und kämpferischer Glanzleistung ihren 2. Titel. Für André lief es im Einzel nicht ganz so gut, so dass er bereits im Halbfinale die Segel streichen musste. In der Altersklasse O50 hatte Fred ein schweres Los und unterlag seinem Kontrahenten aus Anklam im Viertelfinale. Walter Schmell startet in der AK O60, verlor aber sein erstes Spiel gegen seinen Schweriner Gegner, am Ende Rang 3 für ihn. In den abschließenden Doppeln holte auch André mit Partner Christian Balscheit seinen 2. Titel. Fed kam mit seinem Partner aus Rostock auch im Doppel nicht über das Viertelfinale hinaus. Im Herrendoppel der AK O60 holte Walter Schmell mit seinem Partner den Vizelandesmeistertitel.

Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Nächstes Highlight für die Aktiven sind die Norddeutschen Meisterschaften in Luckau.

 
24.01.2016: GSC I Vizelandesmeister der Landesliga MV

Am gestrigen Sonntag fand das letzte Saisonspiel für die Landesligamannschaft des GSC in Greifswald statt. Unter erschwerten Bedingungen trat man die Reise nach Greifswald an, denn bereits im Vorfeld meldeten sich 3 der 6 Badmintonakteure nicht 100%ig fit. Auch auf unserer Ersatzbank sah es nicht besser aus, so dass die angeschlagenen Kräfte auf die Zähne beißen mussten.

In der ersten Partie des Tages ging es gegen den Ribnitzer SV. Erfahrungsgemäß ist das Spieltempo gegen das Team aus der Bernsteinstadt deutlich geringer, so dass es auch hier etwas Eingewöhnung brauchte. Die Doppel waren ganz klar in der Hand der Barlachstädter. Nur das erste Herrendoppel mit André Wiechmann und Bert Zeiger brauchte mal wieder einen Durchgang um ins Spiel zu finden. Das Damendoppel mit Cindy Ohde und Kerstin Vetter fuhr ebenso wie das zweite Herrendoppel den Sieg ein, der zum Zwischenstand von 3:0 führte. Bis auf das Dameneinzel, in dem Cindy Ohde merklich ihre Erkältung in den Knochen steckte, wurde alle restlichen Spiele deutlich gewonnen, Endstand gegen den Ribnitzer SV 7:1.

In der Nachbarpartie machte der Greifswalder SV 98 gegen den Lokalrivalen BSV Einheit Greifswald mit einem 4:4 Unentschieden die Meisterschaft perfekt und vertritt den Badmintonverband Mecklenburg-Vorpommern bei den Aufstiegsspielen zur Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.

In der zweiten Partie der GSC-Recken hieß der Gegner BSV Einheit Greifswald. Mit leicht veränderter Aufstellung ging man an den Start um am Ende auch hier mit einem 3:0 Vorsprung nach den Doppeln in Führung zu gehen. Das zweite Herrendoppel mit Renè Klein und Mathias Birkholz siegte mit druckvollem Spiel klar in 2 Sätzen. Die anderen beiden Doppelbegegnungen wurden erst im 3. Satz für den GSC entschieden. Im Dameneinzel hatte Cindy Ohde gegen die vermeintlich stärkste Einzeldame der Liga keine Mittel. Die Einzel, die neben den Herrendoppeln zur Paradedisziplin der GSC Herren zählen, stellen die Weichen auf Sieg. André Wiechmann ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte. René benötige den 1. Satz um sich an das Spiel seines Gegners zu gewöhnen, ehe er Satz 2 und 3 deutlich für sich entschied. Mathias Birkholz ging gegen seinen aufgeregten Gegner angeschlagen aber nicht weniger konzentriert ans Werk und holte souverän den 6. Spielpunkt. Das Mixed war dann nur noch Ergebniskosmetik. Kerstin Vetter und Bert Zeiger musste die Niederlage anerkennen. Bei voller Leistungsfähigkeit, auch Bert Zeiger ging leicht verletzt an den Start, wäre hier mehr drin gewesen.

Eine wichtige Randnotiz: Man hätte für die Wettkämpfe auch das Motto: "Materialschlacht bei arktischen Bedingungen" vergeben können. Die Sporthalle des Ausrichters war sehr unangenehm kalt, so dass das Material die Segel strich. Allein die Mannschaft des GSC hatte 7 gerissene Saiten zu vermelden, andere Mannschaften lieferten ähnliche Zahlen ab. Ein Glück nur, dass sich niemand verletzte, was bei solchen Umgebungstemperaturen durchaus begünstigt wird. Nachfolgend findet Ihr das Bild des Grauens.

"Liebe Sportsfreunde aus der Hansestadt, wir bitten Euch im Interesse aller Badmintonspieler, tut etwas dafür, dass wir zukünftig bessere Bedingungen in Euer Halle vorfinden. Die Gesundheit aller und auch unser Material wird es Euch danken!"

Damit hat die 1. Mannschaft nach zwei aufeinanderfolgenden Landesmeistertiteln die Vizemeisterschaft perfekt gemacht. Ein tolles Ergebnis. Im nächsten Jahr wird man wieder angreifen um die höchste Auszeichnung im Land. Nächster Event für die Mannschaft ist der Landespokal. Hier geht man als Vizepokalsieger ins Rennen und ist fest entschlossen, den Pott nach Hause zu holen.

 

 
29.12.2015: 13. Weihnachtsturnier mit Rekordbeteiligung

Das traditionell nach dem Weihnachtsfest stattfindende Güstrower Badminton Weihnachtsturnier brach in seiner 13. Auflage am vergangenen Sonntag den Teilnehmerrekord mit 114 Spielern aus 22 Vereinen. Eine Premiere wurde dem Turnier zuteil, denn es wurde zum ersten Mal in der Sport- und Kongresshalle ausgetragen, die im Sommer für den Badmintonsport mit 12 neuen Feldern ausgestattet wurde. Das Turnier ist besser bekannt unter dem Namen "Speck-Weg-Cup" hat seinen Namen in diesem Jahr mehr als verdient. Gespielt wurde in 3 Leistungsklassen, in denen die Aktiven jeweils mind. 5 Spiele zu absolvieren hatten. Die Gelegenheiten war also günstig, sich den evtl. angefutterten Speck aus der Weihnachtszeit abzutrainieren. Die insgesamt 153 Spiele fanden gegen 17:30 Uhr ihr Ende und die Sieger wurden geehrt.

Auch der GSC 09 war unter den Turniersiegern zu finden: Im Herrendoppel A wurden André und Partner aus Berlin vor René und Berti Turniersieger. In der Doppelkonkurrenz B der Herren verpassten Matthias und Steffen den Podestplatz nur knapp. Sören und Hertha kamen als 13. ins Ziel, Ricardo wurde mit seinem Partner 16. Im Herrendoppel C feierte Sören und Torge den Vizetitel. Roland und Axel beendeten das Turnier auf Rang 6, dicht gefolgt vom Geschwisterdoppel Frank und Jörg auf Rang 7 und Frank und Alex auf Rang 8. Tommy mit Partner erreicht mit Alexander Rang 15, Tobi kam als 16. ins Ziel. Das älteste Doppel des Turniers, eine Paarung mit Vertretern des GSC09 und des TSV Bützow, liefen auf Rang 20 ein.

Bei den Damen wurden die Klassen A und B zusammengelegt. Dort errangen Ulrike und Cindy Rang 2 in der getrennten Wertung der Damendoppel A. Bei den Damen in der C Konkurrenz ging der 3. Platz an Kati und Jutta. Dahinter folgten auf Rang 5 Maren mit Partnerin, Rang 6 Maren und Susanne und auch Platz 7 beendete Frieda das Turnier.

Die Beteiligten hatten sichtlich Spaß am Turnier, so dass im nächsten Jahr erneut der Angriff auf den Teilnehmerrekord genommen werden kann. Aufgrund der für das Turnier ungünstigen Lage der weihnachtlichen Feiertage, wird das Turnier höchstwahrscheinlich unter der Woche an einem Montag oder Dienstag stattfinden.

Die Badmintonabteilung der GSC 09 wünscht allen Bekannte, Freunden und deren Familien einen guten Rutsch in das Jahr 2016.

 
07.12.2015: GSC I festigt Tabellenplatz 2

Am Nikolaustag trafen sich vier Mannschaften der Landesliga MV zum letzten Spieltag im Jahr 2015 in Güstrow. Neben den Gästen vom Greifswalder SV 98, der Spielgemeinschaft Neubrandenburg/Bützow und der ESV Turbine Rostock war auch die erste Mannschaft des GSC am Start.

Im ersten Spiel des Tages hieß der Gegner ESV Turbine Rostock. Die Herren des GSC nahmen den positiven Schwung der Landesmeisterschaften O19 mit und ließen den Rostocker Gegner nicht wirklich eine Siegchance. Alle Spiele mit Herrenbeteiligung wurden souverän gewonnen, so dass hier bereits 6 Spielpunkt zu Buche standen. Das Damendoppel mit Ulrike/Cindy präsentierte sich in Hochform und waren einem Sieg sehr nah. Nach aufregenden 3 Sätzen mussten sie allerdings die Niederlage anerkennen. Das Dameneinzel ging ebenfalls nach Rostock, womit der Endstand von 6:2 besiegelt wurde.

Gegen die stark eingeschätzte Spielgemeinschaft Neunbrandenburg/Bützow war mehr Gegenwehr zu erwarten. So musste das 1. Herrendoppel mit Andè/Berti nach kurzer Schwächephase in den dritten Durchgang gehen, ehe der Sieg eingefahren wurde. Das Damendoppel war auch hier ganz dicht am Sieg dran. Nach drei spielerisch wirklich guten Sätze stand die Niederlage leider trotzdem fest. Das 2. Herrendoppel mit René/Matze spielte die Partie souverän runter und holten den 2. Sieg. In den Einzeldisziplinen mussten Cindy und Berti nach aufopferungsvollen und kräftezehrenden Spielen schließlich die Niederlage hinnehmen. Erst jeweils im dritten Satz wurden beide Spiele entschieden. Die anderen beiden Herreneinzel wurde zugunsten des GSC entschieden. Im abschließenden Mixed ließ Familie Wiechmann keinen Zweifel aufkommen und holte den Siegpunkt zum 5:3 Entstand.

Damit verweilt der GSC auf Rang 2. Die Vizemeisterschaft ist der Mannschaft wohl kaum mehr zu nehmen.

 
30.11.2015: LEM O19 - GSC mit starker Leistung

Am gestrigen Sonntag war die Kessiner Sporthalle der Austragungsort der diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften O19. Der GSC war mit einigen guten Setzplätzen vertreten, was mit einer hohen Erwartungshaltung an die Ergebnisse verbunden war. 

Gestartet wurde pünktlich mit dem Mixed. Dort waren 3 halbe GSC Paarungen am Start. Kerstin ging mit Partner Thomas Paul (BSV) an den Start. Sie gewannen die erste Runde deutlich. Im Viertelfinale trafen sie auf Hendemann/Shiw Gobin und musste sich nach hartem Kampf nach 2 Sätzen geschlagen geben. Am Ende Rang 5. Die anderen beiden Paarungen trafen gleich in der ersten Runde aufeinander. Cindy und Malte Zastrow kamen gegen Sandra Röhr mit Partner Matze gar nicht ins Spiel, so dass sie eine deutliche Niederlage anerkennen mussten. Im Viertelfinale legten Sandra und Matze genauso los, wie sie in der Vorrunde aufgehört hatten und ließen Luise Mai (BSC95) und Christian Balscheit (TSV Bützow) im ersten Durchgang keine Chance. In Satz zwei wurde es etwas enger mit dem besseren Ende für Sandra und Matze, die damit den Sieg einstrichen. Im darauffolgenden Halbfinale war gegen die späteren Landesmeister vom BSV Einheit Greifswald nur phasenweise etwas möglich. Mit der Niederlage war der 3. Platz besiegelt.

Im Dameneinzel ging Cindy ins Rennen. Sie hatte sich mit Luise Mai (BSC95) auseinander zu setzen. Leider ging am heutigen Tag nicht viel, so dass eine Niederlage zu Buche stand.

Im parallel ausgetragenen Herreneinzel gingen mit Andrè (Setzplatz 1), Matze (Setzplatz 2) und René (Setzplatz 4) drei heiße GSC-Eisen ins Rennen. Andrè spielte sich letztlich souverän ins Halbfinale vor. René folgte ihm mit einem sehenswerten Viertelfinal-Sieg über Maik Pierron (Greifswalder SV), gegen den er in der Saison bislang kein Glück hatte. Dort kam es zum Aufeinandertreffen von praktisch Trainer (Adnrè) und Zögling (René). Dort setzte sich Andrè, der sich mal wieder in bestechender Form befand, durch und stand als Finalteilnehmer fest. In der unteren Hälfte spielte Matze quasi im Alleingang gegen ganz Schwerin. In der ersten Runde wurde Richard Edelmann geschlagen, danach Patrick Dettmann und im Halbfinale hatte auch Malte Zastrow das Nachsehen. Damit hieß es GSC Finale im Herreneinzel zwischen Andrè und Matze. Nachdem bis zur Satzhälfte keiner einen zählbaren Vorsprung erspielen konnte, gelang es Matze zum Satzende eine kleine Führung zu erspielen. Andrè bäumte sich nochmals auf und es stand 20:20. Nachdem jeder der beiden mehrere Optionen ausließ, den Satzgewinn perfekt zu machen, konnte Andrè den ersten Durchgang mit 27:25 für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte Andrè den Schwung mitnehmen und führt schnell. Der Endspurt von Matze kam zu spät, so dass Andrè als Landesmeister vom Feld ging. Das Endergebnis aus GSC ist schon mal bemerkenswert: 1. Platz: Andrè, 2. Platz Matze, 3. Platz René. Damit unterstrich der GSC einmal mehr die Qualität der Herren in der GSC Mannschaft.

Im Damendoppel war dieses Jahr keine GSC Paarung am Start. Dafür gingen im Herrendoppel Andrè/René (Setzplatz 1) und Christian Balscheit/Matze (Setzplatz 2) die Landesmeister und Vizelandesmeister der vergangenen 5 Jahre in Rennen. Beide stießen recht locker ins Halbfinale vor, wo beide Doppel nach kurzer Schwächephase dann erneut das Finale erreichten. Dieses Duell war damit schon die 6. Auflage, das vierte Mal in Folge. Andrè/René spielten taktisch einfach cleverer und ließen Christian/Matze nicht wirklich gut ins Spiel kommen. Nach sehenswerten Ballwechseln stand das Ergebnis fest: wie in den letzten Jahren, Andrè/René Landesmeister, Christian/Matze Vize. 

Aus Sicht des GSC waren es sehr erfolgreiche Landesmeisterschaften mit vielen Podestplätzen. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten.

Ein Hinweis des Orga-Team: wir möchten uns vielmals für das Fehlen der Cafetria entschuldigen. Ich hoffe, Ihr habt Euch trotzdem wohl gefühlt und Euch am Adventbuffet gestärkt. Ein Dank geht an das Orga-Team, das kurzfristig eine "Notversorgung" sicherstellen konnte.

Die nächsten Highlights sind der Spieltag in den Ligen am 6.12.2015, die teilweise in der Heimhalle des GSC ausgetragen werden. Und am 27.12.2015 findet das 13. Weihnachtsturnier in der Kongreßhalle statt. Wir freuen uns auf Euch!!

 
19.11.2015. 27.11.2015 Mitgliederversammlung

Am 27.11.2015 findet um 19:30 Uhr in der Sporthalle Kessiner Straße unsere nächste Mitgliederversammlung statt. In den Sporthallen liegen Informationen zur Tagesordnung und zu gestellten Anträgen. Jedes Mitglied unserer Abteilung kann zu der Versammlung Anträge oder Anfragen unserer Abteilung betreffend stellen. Diese Anträge oder Anfragen sind schriftlich unter gsc-09 @ web.de oder mündlich bei Fred-Karsten oder André einzureichen.

TAGESORDNUNG

Fred-Karsten Karl

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL