Partner

Vorschau

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Nächste Termine

27.06./28.06.2015 Salzlandpokalturnier SV LOK Staßfurt Staßfurt

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---

 


 

22.06.2015: Ripo - Rintelner Pokalturnier

Am vergangenen Wochenende zog es Matze mit einer Sportlergruppe aus aktuellen und ehemaligen TSV Bützow Spielern ins niedersächsische Rinteln zum Ripo 2015. Hierbei handelt es sich um ein Turnier der bekannten Final 4 Serie im Großraum Hannover. Im Mixed der Gruppe B ging er mit Sandra Röhr an den Start. Nach 4 souveränen Siegen in den drei Gruppenspielen und im anschließenden Viertelfinale plagten Matze völlig unerwartet Wadenkrämpfe. Das Halbfinale konnte aufgrund der Einschränkungen dann nur noch mit halber Kraft angegangen werden und wurde erwartungsgemäß verloren. Das Spiel um Platz 3 war leider auch nicht mehr möglich, Rang 4 nach dem Mixed. Auf das Einzel musste dann leider auch verzichtet werden, aus Vorsicht und aus Schonungsgründen für das Herrendoppel am Folgetag.

Nach einer physiotherapeutischen Meisterleistung ging am Sonntag mit den Doppeldisziplinen weiter. Hier traten Christian Balscheit und Matze in bekannter Manier an. Nachdem die ersten beiden Gruppenspiele zwar nicht besonders ansehnlich, aber trotzdem gewonnen wurden, musste im Gruppenfinale eine knappe Niederlage hingenommen werden. Aber... man sieht sich immer zweimal. Die Qualifikation für das Viertelfinale war perfekt. Dort hatte man die wohl mit Abstand stärkste Doppelpaarung vor der Nase. Es entwickelte sich ein Spiel auf sehr hohem Niveau, dass nach 3 engen Sätzen zugunsten von Christian/Matze entschieden werden konnte. Das Halbfinale glich im Vergleich eher einem Spaziergang. Der Finaleinzug war damit geschafft. Dort traf man, na... auf die Gegner aus der Gruppe. Der erste Satz war bereits ein Krimi und konnte von den Kontrahenten knapp gewonnen werden. In Satz 2 und 3 konnte Christian/Matze das Tempo und den Druck deutlich erhöhen und gingen verdient als Turnier-Sieger vom Feld.

Insgesamt war es wieder einmal ein sehr schönes Turnier, das zum Pflichtprogramm in 2016 gehört. Neben den sportlichen Erfolgen konnte die Sportlergruppe zahlreiche Preise der hiesigen Tombola mit nach Hause nehmen.

 
09.06.2015: 2. BVMV Cup in Bützow

Am 07.06.2015 fand die 2. Auflage des BVMV Cup, ein Einzelturnier der O19, in Bützow statt. Der GSC09 hatte mit Renè und Matze zwei heiße "Einzeleisen" im Feuer. Gespielt wurde in zwei Wertungsgruppe, die GSC Akteure starteten im Herreneinzel A. Insgesamt waren 10 Spieler für das Turnier gemeldet. In zwei 5er Gruppen wurden die jeweiligen Sieger ausgespielt, die dann das Halbfinale und schließlich das Finale ausspielten. René präsentierte sich nach anfänglich Startschwierigkeiten hervorragend und setzte ich nach Siegen über Maik Pierron, Patrick Dettmann, Thomas Paul und Malte Zastrow als Gruppensieger durch. Matze erwischte keinen guten Tag und schied nach insgesamt 2 Siegen und 2 Niederlagen in der Gruppenphase aus, am Ende Rang 6. René gewann auch sein Halbfinale gegen Christian Balscheit und stand im Endspiel. Gegen den starken Matthias Redlich spielte er lange gut mit, musste aber mit 17:21 und 18:21 die Niederlage hinnehmen. Damit stand ein sehr guter 2. Platz zu Buche.

 
22.05.2015: DM der Altersklassen, Andrè ist Vize

Am vergangenen Wochenende fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften der Alterklassen ab O 35 statt. Andrè ging im Mixed und Herrendoppel der AK O 40 an den Start, mit dem Ziel die Qualifikation zur diesjährigen WM in Schweden zu erreichen. 

Am Samstag wurden die Doppeldisziplinen ausgetragen. An der Seite von Jochen Zepmeisel aus Bayern startete Andrè von Setzplatz 3/4 ins Turnier. Nach souveränem Sieg in Runde 1 stand im Viertelfinale die erste Bewährungsprobe auf dem Programm. Nachdem der erste Durchgang knapp in Verlängerung gewonnen wurde, kam die Sicherheit zurück und somit wurde der Halbfinaleinzug perfekt gemacht. Dort angekommen, war die Finalteilnahme nach einen glatten 2-Satz-Sieg erreicht. Im Endspiel konnte Satz 1 gewonnen werden. Im 2. Durchgang kam der Gegner zurück, so dass der Entscheidungssatz her musste. Denkbar knapp, mit 20:22, hatte der Gegner das bessere Ende für sich, so dass sich Andrè und Partner mit Silber begnügen mussten.

 

Am Sonntag stand Andrè im Mixed auf dem Feld. Nach gewonnenem ersten Satz, brach das Spiel ein und Andrè musste bereits in Runde 2 die Segel streichen.

Ein toller Erfolg für unseren "Oldie"! Damit ist die WM Teilnahme im schwedischen Helsingborg im September 2015 gesichert. Herzlichen Glückwunsch!

 
22.05.2015: Pokalfinale GSC I unterliegt nach Auszählen der Sätze

Am 10.05.2015 wurde in heimischer Halle das Pokalfinale des BVMV Landespokals ausgetragen. Der GSC I ging als 2maliger Titelträger an den Start, mit dem Ziel den dritten Pokalsieg in Folge einzufahren. 

In der ersten Partie des Tages ging es für die Badminton-Recken für die Qualifikation für den Titelkampf gegen den Ribnitzer SV. Erwartungsgemäß wurde das Spiel deutlich mit 6:0 gewonnen. In der folgenden Finalrunde stand als erste der BSV Einheit Greifswald auf der anderen Feldseite. Es entwickelten sich spannende Spiele, in denen André/Renè das Herrendoppel für sich entschieden. Das Damendoppel ging nach 3 dramatischen Sätzen an den Gegner. Beide Herreneinzel konnten zum 3:1 Zwischenstand beitragen. Cindy unterlag im Dameneinzel, so war es an Kerstin/Berti im Mixed den Sieg klar zu machen. Was auch gelang. Endstand 4:2. Im nächsten Duell stand man dem BSC 95 Schwerin gegenüber. Dieser unterlag vorher dem BSV Einheit Greifswald, so dass die Schweriner unbedingt gewinnen mussten. Es entwickelte sich ein Krimi sondergleichen. Erwartungsgemäß fuhren das Herrendoppel und André im Herreneinzel die Punkte ein. Der BSC 95 konterte mit Siegen im Damendoppel und Dameneinzel. Das Mixed ging ebenfalls an den BSC 95. Das erste Herreneinzel war an Dramatik kaum zu überbieten, reichte dem GSC doch ein Unentschieden. Lange sah Renè als der sichere Sieger aus, musste dann aber die Niederlage nach 3 umkämpften Sätzen hinnehmen. Schwerin gewann 4:2. Da jeder der drei Finalteilnehmer jeweils mit 4:2 gewonnen und ebenso mit 2:4 verloren hatten, musste die gewonnenen Sätze ausgezählt werden. Knapper konnte das Ergebnis nicht sein, denn der BSC stand mit nur einem mehr gewonnenen Satz gegenüber dem GSC als Pokalsieger fest. Im nächsten Jahr wird der GSC versuchen, den Pott wieder in die Barlachstadt zurück zu holen.

Für das Team im Einsatz waren: Ulrike, Kerstin, Cindy, Renè, André und Berti.

 
05.05.2015: Ranglistenturnier U13 und U17

Ergebnisse des letzten Landesranglistenturniers in Bützow Saison 2014/15:

U13 weiblich:
4. Ricarda Jäckel
5. Lena Brocks

U13 männlich:
1. Luca Wiechmann
3. Tim Zander
6. Oliver Edler
7. Tim David

U17 weiblich:
3. Anina Losch
4. Aileen Drögmöller
5. Julia Brocks

U17 männlich:
1. René Munkelt

U17 weiblich Doppel:
2. Anina Losch / Julia Brocks
3. Aileen Drögmöller / Johanna (Sassnitz)

Herzlichen Glückwunsch!

 
05.05.2015: Pokalhalbfinale - GSC I und II

+++ Ergebnisse Pokalhalbfinale +++

1. Mannschaft steht im Pokalfinale !!! Damit hat man am 10.05.2015 in eigener Halle die Möglichkeit zum 3. Mal in Folge den Pokal zu erringen.

1. Mannschaft 
GSC - ESV Turbine Rostock 4:2
GSC - Greifswalder SV 4:2
GSC - BSV Einheit Greifswald2 6:0

Das Team: Ulrike Wiechmann, Cindy Ohde, Bert Zeiger, René Klein, Mathias Birkholz (ML Andrè Wiechmann musst krankheitsbedingt pausieren)

------

2. Mannschaft 
GSC2 - BSC 95 Schwerin 0:6
GSC2 - SG Bützow/Neubrandenburg 0:6
GSC2 - SG Stralsund/ Sassnitz 0:6

Das Team: Rebecca Jäckel, Kati Kruthoff, Matthias Jäckel, Steffen Drögmöller, René Munkelt

 
05.05.2015: Ranglistenturnier U11, U15, U19

Ergebnisse vom Landesranglistenturnier U11, U15 und U19 in Neubrandenburg 

Mädchen U11
2. Platz Lena Brocks
4. Platz Ricarda Jäckel

Mädchen U15
4. Platz Aileen Drögmöller

Doppel Mädchen U15
4. Platz Aileen Drögmöller/ Julia Brocks

Desweiteren dabei waren: 

Florian Rosenow (U11), die beiden 8 und 9 jährigen Sveva Kruthoff und Emily Hahn die sich bei den Mädchen in der U11 versuchten, ebenso René Munkelt, der 16 jährige spielte ebenfalls eine Altersklasse höher in der U19.

Herzlichen Glückwunsch!

 
30.04.2015: Neue Mannschaftkleidung

Eine wichtige Information zur Mannschaftkleidung für die kommende Saison:

Die Größenmuster für die Mannschaftskleidung (Polo, T-Shirt, Hoody, Jacke und Hose) liegen LETZTMALIG!!! im Training am Freitag, den 08.05.2015 zur Anprobe bereit. Bestellliste dazu sind ebenfalls vorhanden. Es gibt Möglichkeiten auch Nachbestellungen zu tätigen.

 
30.03.2015: Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord

Am vergangenen Wochenende fand im Hamburger Leistungszentrum für Badminton die Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord statt. Unsere 1. Mannschaft trat die Reise nach Hamburg zwar als Außenseiter an, wollte aber das Land MVP würdig vertreten. Weitere Teilnehmer waren PSV Bremen, SV Berliner Brauereien, SV Veldhausen, SV Anhalt Bobbau, ATSV Stockelsdorf und der gastgebende Horner TV. Die Spiele wurden, im Jahr der Konsolidierung der überregionalen Ligen, in einem neuen Modus ausgetragen. 

Nach der Begrüßung durch den Oberschiedsrichter wurden durch die Mannschaftsleiter die beiden Gruppen gelost. Es gab keine Setzplätze im Lostopf. Der GSC 09 fand sich in der 3er Gruppe mit den Mannschaften ATSV Stockelsdorf und SV Veldhausen wieder. Die 4er Gruppe schmückten die Vertreter aus Berlin, Hamburg, Bremen und Bobbau.

Nach dem traditionellen Kraftkreis hieß der erste Gegner Stockelsdorf. Das Team ist bereits aus der Aufstiegsrunde 2013/2014 bekannt. Seinerzeit lautete der Endstand 7:1 für Stockelsdorf. Diesmal wollte man es besser machen, gegen ein Team das unter anderem mit dem Norddeutschen Meister im Mixed und spielstarken erfahrenen Spieler gespickt war. Die Spiele waren eröffnet. Die Damen hatten, wie erwartet, keinen leichten Stand. Im Damendoppel kämpften Kerstin/Ulrike aufopferungsvoll, mussten aber leider eine Niederlage hinnehmen. Cindy stand im Dameneinzel einer schier unbezwingbaren Gegnerin gegenüber. Im 1. Herrendoppel fanden André/Renè nur schwer ins Spiel. Das kann auf dem Niveau leider ganz schnell nach hinten losgehen, so dass der erste Durchgang schnell an den Gegner ging. Im 2. Satz kamen sie besser rein, hatten das Glück nicht auf der Habenseite und unterlagen mit 19:21. Im 2. Herrendoppel fanden Berti/Matze überhaupt nicht ins Spiel, blieben hinter ihren Möglichkeiten zurück und unterlagen klar in 2 Sätzen. Zwischenstand 4:0 für Stockelsdorf. Das Mixed durch Familie Wiechmann konnte im Vorjahr noch punkten. Diesmal musste der Sieg des Gegners anerkannt werden. Berti hatte 3. Herreneinzel gegen ein Stockelsdorfer Konditionswunder das Nachsehen. Renè, der das Spitzeinzel bestritt, hielt das Spiel lange offen, konnte aber jeweils zum Satzende nicht die nötigen Punkte einfahren. Auch hier hieß der Sieger Stockelsdorf. Im letzten Spiel der Begegnung (2. Herreneinzel) ging Matze an den Start. Nach anfänglich zu weichen Schlägen fand er immer besser ins Spiel und konnte Satz eins gewinnen. Nachdem der 2. Durchgang an den Gegner ging, konnte im dritten ein Matchball abgewehrt werden um danach den eigenen zu verwerten. Endstand 7:1.

Eine Pause wurde der Mannschaft nicht gegönnt und es ging sofort gegen den SV Veldhausen aus Niedersachsen. Mit leicht variierter Aufstellung ging man ins Rennen. Das erste Herrendoppel wurde durch André/Renè letztlich in kämpferisch überzeugender Manier gewonnen. Das Damendoppel mit Ulrike/Cindy ging an den Kontrahenten aus Veldhausen. Im 2. Herrendoppel kamen Berti/Matze diesmal besser ins Spiel, mussten aber eine denkbar knappe 2-Satz Niederlage hinnehmen. Das anschließende Mixed wurde durch Kerstin/André letztlich souverän gewonnen. Zwischenstand nach 4 Spielen 2:2. Das Dameneinzel war leider wieder eine klare Sache für Veldhausen. In den abschließenden drei Herreneinzeln hatten Renè, Berti und Matze keine leichten Aufgaben. Renè konnte dem druckvollen Spiel seines Gegners an diesem Tag kaum etwas entgegensetzen und unterlag. Berti stand, ähnlich wie Cindy im Dameneinzel, auf verlorenem Posten. Matze konnte das 2. Herreneinzel lange offen halten aber die entscheidenden Punkte zum Ende nicht einfahren. Somit auch hier eine knappe 2-Satz Niederlage. Endstand 6:2. 

Damit war das Abenteuer Aufstiegsrunde beendet. Man kämpfte aufopferungsvoll, blieb am Ende aber leider erfolglos und streng genommen auch etwas hinter den eigenen Möglichkeiten. Für das Team waren am Start: Ulrike, Cindy, Kerstin, André, Renè, Berti und Matze, die beiden Spielfrauen Laura und Antje. In Gedanken anwesend war auch Jana.

Grundsätzlich ist zu resümieren, dass es mehr Wettkampferfahrung auf diesem Niveau braucht um bei den Aufstiegsspielen zur Oberliga eine bessere Figur zu machen. Das dürfte aber jedem Verein aus dem Landesverband MVP so ergehen.

Nächstes Event für die Mannschaft die Pokalverteidigung. Das Halbfinale findet am 19.04.2015 in eigener Halle statt.

 
27.03.2015: Kreismeisterschaft Kinder und Jugend

Am Samstag, den 21.03.2015, trafen sich die Badmintonvereine GSC 09, TSV Bützow, PSV Rostock, Neubukow und Schwaaner SV in Güstrow in der Kessiner halle zur jährlichen Kreismeisterschaft des Landkreises und Stadt Rostock. Es nahmen insgesamt genau 50 Spielerinnen und Spieler teil und es wurden 109 Spiele ausgetragen. Dabei musste bei 21 Spielen ein dirtter Satz gespielt werden.

Der GSC 09 belegte insgesamt fünf 1. Plätze, sechs 2. Plätz sowie zwei 3. Plätze. Der TSV Bützwow erhielt drei 1. Plätze, einen 2. Platz und drei 3. Plätze. Der PSV Rostock hatte einen 1. Platz, einen 2. Platz und einen 3. Platz zu ehren, während der Verein aus Neubukow zwei 1. Plätze und einen 3. Platz vorzeigen konnte. Der Schwaaner SV erreichte zwei 2. Plätze. Am stärksten und am erfolgreichsten war somit der GSC 09.

Es wurde in den Altersklassen U11, U13, U15 und U17 gespielt, teilweise legte man zwei Altersklassen wegen mangelnden Spielern zusanmen, die bei der Siegerehrung natürlich wieder getrennt wurden. Am vergangenen Samstag wurden spannende Spiele ausgetragen, bei der Siegerehrung gab es Urkunden und Medaillen für alle drei ersten Plätze. Für ein bisschen Geld konnte man sich zwischendurch eine warme Mahlzeit, Kuchen und Getränke kaufen.

- Paula Rätke

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL