Partner

Vorschau

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Nächste Termine

25.08.- 26.08.2018 IX. Güstrower Badmintonpokal Güstrow
     

--- Alle weiteren Termine findet ihr links unter "Termine" ---

 


 

Landesmeisterschaft O19

Am 2. Advent fand in Ribnitz die Landeseinzelmeisterschaft O19 statt. Aufgrund der zahlreichen Meldungen kündigte sich ein Mammutevent an, zu dem die gesamte Badminton-Elite des Landesverbandes gemeldet hatte. Der GSC schickte 4 Starter um die Medaillenplätze ins Rennen.

Begonnen wurde wie immer mit dem Mixed. Mathias Birkholz mit Partnerin Sandra Röhr (MS Neubrandenburg) starteten von Setzplatz 2/3 ins Turnier und gewannen die 1. Runde sicher. Im Viertelfinale trafen sie auf die starke Paarung Teichmann/Pierron vom Greifswalder SV 98. Der erste Satz war lange spannend, bis sich Teichmann/Pierron entscheidend absetzten und den Satz mit 21:18 gewannen. Im 2. Durchgang war leider etwas der Wurm drin und Mathias und Sandra mussten die Niederlage gegen die späteren Landesmeister hinnehmen. Cindy Ohde hatte mit ihrem Partner vom PSV Rostock eine sehr schweren Stand gegen Shiw-Gobin/Hendemann. Sie verloren klar in 2 Sätzen.

Weiter ging es mit den Einzeln. Cindy Ohde spielte gegen Siggelkow vom Greifswalder SV 98. Erfahrungsgemäß ist das immer ein Spiel auf Augenhöhe. So ging es auch diesmal wieder über 3 Sätze. Das bessere Ende hatte die Greifswalder Kontrahentin. Bei den Herren gingen André Wiechmann (Setzplatz 1), Mathias Birkholz (Setzplatz 2) und René Klein (Setzplatz 3) ins Rennen. Alle 3 Athleten siegten in Runde eins. Im Viertelfinale hatte es André Wiechmann mit dem starken M. Kämmer vom Greifswalder SV 98 zu tun. Es war ein höchst ansehnliches Spiel zweier gleichwertiger Kontrahenten, in dem André den 1.Satz nach Hause holte. Durchgang 2 und 3 waren von beiden kämpferisch eine enorme Leistung, wobei hier Kämmer das bessere Ende für sich hatte und siegte. In einem anderen Viertelfinale wartete Basil auf Mathias Birkholz. Nach tollem Kampf musste auch Mathias knapp die Segel streichen. Wohl auch etwas aufgrund der Erkältung, die noch im Körper steckte. Besser machte es René Klein in seinem Viertelfinale, der den starken Matthias Redlich - auch Greifswalder SV 98 - in 3 Sätzen bezwingen konnte. Nach Halbfinale gegen Basil musste sich René leider äußerst knapp geschlagen geben und wurde mit dem 3. Platz belohnt.

In den abschließenden Doppeln. Im Damendoppel spielte Cindy Ohde mit Partnerin Reinecker aus Schwerin. Gegen die von Setzplatz 1 startenden Gegnerinnen hielte beide nur im 1. Satz sehr gut mit. Der 2. Durchgang viel etwas deutlicher aus, so dass die Niederlage besiegelt war. Bei den Herren gingen die Titelträger der Vorjahre André Wiechmann/René Klein und die Vizemeister der Vorjahre Mathias Birkholz/Christian Balscheit von den Setzplätzen 1 und 2 an den Start. Mathias und Christian hatten eine lockere Runde 1 und siegten klar. Im Viertelfinale kam es zum fast schon alljährlichen Aufeinandertreffen mit den Völsgen Brüdern. Es gestaltete sich ein enges Match, das mit je 22:20 in den Sätzen zugunsten von Mathias und Christian ausging. Das Halbfinale hatte es in der Konstellation so auch bereits im Vorjahr gegeben. Auch wie im Vorjahr ging es wieder über 3 Sätze. Am Ende zogen Mathias und Christian erneut ins Finale ein. André und René konnten sich ebenfalls in Halbfinale vorspielen, wo ein erfahrungsgemäß spannendes Duell gegen Pierron/Redlich bevor stand. Diesmal konnten die GSC Akteure nicht ihr gewohnt druckvolles Spiel entfalten und musste die Niederlage akzeptieren, am Ende Rang 3. Im Finale wollten Mathias und Christian im bereits 6. Anlauf den Landesmeistertitel erringen. Nur leider hatten Pierron/Redlich etwas dagegen. Der 1. Satz war lange offen, ehe sich Pierron/Redlich absetzen und gewinnen konnten. Sie nahmen den Schwung und in 2. Satz mit und siegten am Ende. Somit blieb es Mathias und Christian auch im 6. Versuch verwehrt, den Titel zu holen.